04:41 26 Februar 2017
Radio
    Ukrainische Raketenübung

    Unweit der Krim: Kiew startet Raketenübung in Südukraine

    © AP Photo/ Andrew Kanyshchev, file
    Politik
    Zum Kurzlink
    54746212213

    Im Süden der Ukraine, etwa 30 Kilometer von der russischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim entfernt, haben die Luftstreitkräfte eine Raketenübung begonnen, wie der Leiter des Pressezentrums des ukrainischen Luftkommandos Süd, Wladimir Kryschanowski, am Donnerstag gegenüber dem TV-Sender „112 Ukraina“ sagte.

    „Die Übungen, die auch Raketenfeuer umfassen, haben begonnen und sind in vollem Gange“, hieß es. Alles entspräche den internationalen Normen. 

    Kryschanowski zufolge soll es sich bei den Manövern um Kontroll- und Flugtests lenkbarer Fla-Raketen mittlerer Reichweite vom Typ S-300 handeln. 

    Derweil gehen mehrere Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte an der Westküste der Krim in Stellung, wie eine Quelle aus Sicherheitskreisen der Halbinsel mitteilte. Damit soll eine im Notfall einsatzfähige Flugabwehr der Krim während der geplanten Raketenmanöver der ukrainischen Armee gewährleistet werden können.

    Die Raketenabwehrsysteme wurden in erhöhte Dienstbereitschaft versetzt, hieß es.

    Das ukrainische Militär plante nach russischen Angaben am 1. und 2. Dezember ein Übungsschießen mit Raketen nahe dem russischen Luftraum vor der Krim. Die russische Luftfahrtbehörde Rossawiazija erhielt zuvor eine entsprechende Gefahrenbenachrichtigung (NOTAM). Darin hatte Kiew die Gewässer unmittelbar vor der Küste der russischen Schwarzmeerhalbinsel – ohne Absprache mit Moskau – zu Gefahrenzonen erklärt. Wenige Tage zuvor drohte ein ukrainischer Regierungsvertreter mit einer „todbringenden" Rakete.

    Trotz dieser ukrainischen Ankündigungen will Russland die Gebiete für Passagierflugzeuge nicht sperren. Rossawiazija versicherte, dass die Flugsicherheit in der Region garantiert sei.

    Das ukrainische Militär hatte 2001 bei einer Übung mit einer Boden-Luft-Rakete eine russische Passagiermaschine über dem Schwarzen Meer abgeschossen. Alle 78 Insassen des Tupolew-154-Flugzeugs, das von Tel Aviv nach Novosibirsk unterwegs war, kamen ums Leben.

     

    Zum Thema:

    Ukrainische Raketenübung vor Krim: Russisches Verteidigungsamt warnt Kiew
    Krim: Ukraine will Raketen abfeuern – Moskau sieht sich provoziert
    Russische Luftfahrtbehörde schlägt Alarm: Ukraine plant Raketenübung über Krim
    Kiews „Horror-Rakete“: Poroschenko-Vertrauter verrät Details
    Tags:
    Gefahrenbenachrichtigung NOTAM, Raketen, Übungen, Tupolew-154, S-300, TV-Sender 112 Ukraina, Wladimir Kryschanowski, Schwarzes Meer, Krim, Russland, Ukraine