03:31 20 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    533634
    Abonnieren

    Der designierte US-Präsident Donald Trump meint es mit seinen Wahlversprechen offenbar ernst: Noch vor Amtsantritt rettet er fast 1.000 Jobs beim Unternehmen „Carrier“, wie CNN berichtet.

    Trump habe sich mit dem Unternehmen demnach am Mittwoch überraschend geeinigt, fast 1.000 Arbeitsstellen zu erhalten, wie „Carrier“ meldete. Am Donnerstag werden Trump und Mike Pence, der Vize-Chef und Gouverneur von US-Bundesstaat Indiana, den Deal bekanntgeben.

    Im Februar bereits hatte  die „Carrier“-Tochter „United Technologies“ die Schließung von zwei Fabriken im US-Bundesstaat Indiana angekündigt.

    Die Fabriken sollten zum nächsten Jahr nach Mexiko verlegt werden, damit das Unternehmen jährlich 65 Millionen Dollar Lohnkosten sparen könnte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trump will vorerst seinen Anti-IS-Plan nicht verraten
    CIA sagt möglichen größten Fehler von Präsident Trump voraus
    USA: Trump verspricht Lobby-Verbot für Regierungsmitglieder
    Starinvestor Jim Rogers: Trump? Entweder kolossaler Erfolg, oder Krieg
    Tags:
    Versprechen, Deal, Abkommen, Verhandlungen, Plan, Verhandlungen, US-Präsidentschaftswahl 2016, Mike Pence, Donald Trump, Indiana, Mexiko, USA