19:25 23 Februar 2017
Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin

    Putin für Dialog mit EU

    © REUTERS/ Sergei Ilnitsky/Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putin spricht über Lage der Nation (2016) (13)
    4782461

    Die Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft und der GUS-Raum sind laut Präsident Wladimir Putin die Prioritäten der russischen Außenpolitik. Doch auch ein Dialog mit der Europäischen Union sei möglich.

    In seiner Ansprache zur Lage der Nation am Donnerstag erinnerte Putin an den Vorstoß Russlands, ein „aus mehreren Ebenen bestehendes  Integrationsmodell“ für Eurasien aufzubauen.

    „Wir haben bereits auf regionaler und internationaler Ebene mit entsprechenden Diskussionen begonnen. Ich bin überzeugt: Ein solcher Gespräch ist auch mit den EU-Staaten möglich, wo heute der Bedarf an einem selbständigen, subjektiven und Wirtschaftskurs wächst. Wir sehen das an den Wahlergebnissen“, äußerte Putin.

    Themen:
    Putin spricht über Lage der Nation (2016) (13)

    Zum Thema:

    Neue Studie: Milliardenschaden für deutsche Wirtschaft durch Russland-Sanktionen
    Kreml über „Propaganda“-Resolution der EU: Russland zu Gegenmaßnahmen bereit
    Trump-Sieg: EU bangt um ihre Russland-Sanktionen
    Bis US-Wahl keine neuen Russland-Sanktionen: EU wartet auf Wink aus Übersee
    Tags:
    Wladimir Putin, Europäische Union, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Germane
      Herr Putin, in der gesamten EU gibt es keinen würdigen Gesprächspartner für Sie !
      Dort sind Trinker, Lügner, Aufschneider, Besserwisser, Dummköpfe, Hinterhältige und viele andere Merkwürdige vertreten.
    • avatar
      billyvor
      "Doch auch ein Dialog mit der Europäischen Union sei möglich."

      Jaha, allerdings erst dann, wann ein Dialog von den USA erlaubt wird.... ...
      und/oder dann, wenn die "richtungsgebenden" Regierungen Europas andere werden, als die jetzigen Vasallentruppen, vorneweg die in Berlin, London und Paris.

      Aber das weiß Präsident Putin ja ohnehin nur zu gut!
    • avatar
      JoesiAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Germane,.....
      ja guter Germane!!..
      ....das war mal anders...als es die EU6 noch gab!
      Der Präsident der RF braucht nur noch das Jahr 2017 abwarten, da wird die Hälfte diese US-gesteuerten Anti-EU-Clique wohl abgewählt sein!
    • avatar
      rkunz
      In der jetzigen Form und Besetzung ist ein Dialog mit der EU unmöglich. Die wollen nur diktieren.
    neue Kommentare anzeigen (0)