12:31 03 Dezember 2016
Radio
    Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande

    Hollande sagt ab

    © AFP 2016/ Thierry Charlier
    Politik
    Zum Kurzlink
    71353811

    Frankreichs Staatspräsident François Hollande tritt nicht für eine zweite Amtszeit an. Der seit 2012 regierende Staatschef und Sozialist teilte am Donnerstagabend live im TV-Sender TF1 in Paris seinen Verzicht mit.

    „Ich bin mir der Risiken meiner Demarche bewusst, falls die Unterstützung unzureichend sein sollte“, sagte der Präsident. Er tue diesen Schritt ganz bewusst. Es gehe nicht um seine Person, sondern um die Zukunft des Landes.

    Hollandes Popularitätswert war zum Februar 2016 auf 20 Prozent abgerutscht. Im Juni schrumpfte die Zahl seiner Anhänger auf ein Rekordminus von 12 Prozent.

    Die Präsidentenwahl in Frankreich findet im Frühjahr 2017 statt.

    Zum Thema:

    Hollande kurz vor der Amtsenthebung? – Medien
    Frankreichs Unterhaus lehnt Amtsenthebungsverfahren gegen Hollande ab
    Guy Geoffroy: „Hollande ist ein schlechter Präsident“
    Ahnenforscher enthüllt: Clinton und Hollande – Nachfahren „verfluchter Könige“
    Hollande für komplettes Aufheben von US-Embargo gegen Kuba
    Tags:
    Verzicht, Kandidatur, Präsidentenwahl, François Hollande, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Politikscanner
      Na, da kneifen die Arschbacken vor Le Pen. Sein Gesicht hat er schon verloren, nun will er zumindest nicht noch seine Eier verlieren.
      Zumindest ist dann ein weiterer, russophober Nichtsnutz, Kriegstreiber und bedingungsloser US Vasall von der Bildfläche verschwunden. Fehlt nur noch Renzi und die Zarin aus der Uckermark, damit die transatlantische Dominanz in Europa eine deutliche Schlagseite bekommt.

      MfG
    • sieben.worte
      Marine Le Pen wird es schon hinkriegen.
      Zumindest ist sie eine Französin.
    • OvO
      Im Blute wie im Geiste.
    • billyvor
      Der Mann hat aber wirklich lange gebraucht, bis er von der Leitung kam .....
    neue Kommentare anzeigen (0)

    Top-Themen

    • Im Raum von Aleppo: Syrische Soldaten stellen Nationalflagge auf

      Die gekonnte Innenpolitik von Syriens Präsident Baschar al-Assad hat ihm Unterstützung eines beträchtlichen Anteils der Bevölkerung während des Bürgerkrieges gesichert, schreibt Journalist Barak Barfi nach seinem Besuch in Aleppo.

      164707
    • NSA-BND-Kooperation

      Wie aus den von WikiLeaks veröffentlichten rund 2400 Dokumenten zur NSA-Affäre u. a. hervorgeht, hat der BND dem Untersuchungsausschuss durch abweichende Antworten die Arbeit erschwert. Im Sputnik-Interview verriet Jens Stomber, Themenbeauftragter der Piratenpartei Deutschland für den NSA-Skandal, dass er dem Ausschuss nicht mehr glaubt.

      41653
    • Die Toilette

      Sanitäreinrichtungen aus Russland haben sich zu einem Exportschlager entwickelt. Nach den Krisenjahren der Neunziger haben die Hersteller eine Qualitätsoffensive gestartet und den Absatz vervielfacht, wie das Portal „life.ru“ berichtet. Der schwache Rubel stimuliert den Absatz im Ausland.

      51452
    • Aleppo, Syrien, November 2016

      Großbritannien soll Russland nicht dabei stören, den Einwohnern der umkämpften Stadtviertel von Aleppo humanitäre Hilfe zu leisten, wenn London selbst nichts dergleichen macht. Das erklärte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, als Reaktion auf die jüngsten Äußerungen der britischen Premierministerin Theresa May.

      374114
    • Screenshot

      Disney-Konkurrenz? Der US-Konzern Discovery hat nun eine Episode des russischen Zeichentrickfilms „Fixies“ in sein Programm „Discovery Education“ aufgenommen, das in Schulklassen von insgesamt über 30 Millionen Kindern weltweit kommt. Sputnik fasst die interessantesten russischen Erfolgsstorys in der Branche zusammen.

      225439
    • Ctrl

      Die A-cappella-Gruppe basta hat mit Cut, Copy and Paste das Thema Büroalltag in unterhaltsamer Weise präsentiert. In heldenhafter Sangart wird hier gerade das aufgegriffen, was nicht eben heldenhaft im grauen Großraumbüro scheint.

      4406