08:28 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Sergej Lawrow und John Kerry in Genf, September 2016

    USA nähern sich Russlands Position zu Lage in Syrien an – Lawrow

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    2731015
    Abonnieren

    US-Außenminister John Kerry hat endlich seine Vorschläge zur Regelung der Lage in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo auf den Weg gebracht, die Russland akzeptieren könnte. Dies teilte der russische Außenamtschef Sergej Lawrow auf einer Pressekonferenz in Moskau mit.

    „John Kerry hat mir gestern beim Treffen in Rom die US-Vorschläge übergeben, die der Linie der russischen Experten entsprechen, die sie bei den Verhandlungen mit den Amerikanern durchgesetzt haben“, sagte Lawrow.

    Bis dahin hätten sich die Syrien-Verhandlungen zwischen Moskau und Washington am Bestreben der amerikanischen Seite festgelaufen, die Terrororganisation Dschebhat an-Nusra aus der Schusslinie zu nehmen, die in einigen Stadtvierteln von Aleppo die Terroristen leitet, so Lawrow.

    Moskau sei bereit, unverzüglich Militärexperten und Diplomaten nach Genf zu schicken, um mit den US-Kollegen gemeinsame Handlungen zu koordinieren.

    Bei dem Treffen sollten unbedingt feste Fristen für die Erfüllung der notwendigen Aktivitäten festgelegt werden, um alle IS-Terroristen ausnahmslos aus Ost-Aleppo zu vertreiben und die Lieferung von humanitärer Hilfe an alle Stadtbewohner zu ermöglichen, so Lawrow.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien-Regelung ohne Russland und Iran ausgeschlossen – Kerry
    Moskau: Kerry hat sich wirklich um Syrien-Lösung bemüht
    Kerry: Die Russen haben mich in der Syrien-Frage „ausgetrickst“
    Das ist Assads Erfolgsrezept – Ein Bericht aus Aleppo
    Aleppo: Syrische Opposition verhandelt mit Russland ohne USA – Medien
    Tags:
    akzeptieren, Positionen, Annäherung, Terrormiliz Daesh, John Kerry, Sergej Lawrow, Aleppo, Syrien, USA, Russland