21:28 02 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1661
    Abonnieren

    Die ukrainische Zeitschrift „Serkalo nedeli“ hat kompromittierende Informationen über Präsident Petro Poroschenko veröffentlicht, die der in die USA geflüchtete Abgeordnete der Obersten Rada (Parlament), Alexander Onischtschenko, den Behörden in Washington übergeben hatte.

    „Im ersten Fall handelt es sich um den Kauf von Abgeordnetenstimmen, die für unumgängliche Entscheidungen erforderlich waren. Im zweiten Fall geht es um die Erpressung von Unternehmensanteilen zugunsten des Geschäftsmannes Poroschenko. Im dritten Fall geht es um die Verteilung von verdeckten Dividenden unter den Mitgliedern derselben Gruppe im Zusammenhang mit den Aktivitäten des Unternehmens Ukrgasdobytscha“, heißt es in dem Bericht.

    Laut der Zeitschrift ist es jedoch eher unwahrscheinlich, dass man in Washington etwas grundsätzlich Neues über Poroschenko und dessen Umfeld erfahren hätte. „Aber vor dem Hintergrund der Veröffentlichung dieser Ereignisse spricht die Tatsache, dass US-amerikanische Staatsanwälte operative Informationen erhalten haben, dafür, dass sich nun der amerikanische Justizapparat mit dem Präsidenten auseinandersetzen wird. Und das ist ein großes Problem – sowohl für Poroschenko selbst als auch für das Land“, so der Beitrag.

    Biden stellt Poroschenko vor die Wahl: „Korrupten Staatsanwalt“ oder US-Milliarde?

    Aus diesem geht ferner hervor, dass Onischtschenko im Sommer Moskau besucht hat und diese Informationen nicht nur amerikanischen Juristen, sondern auch den russischen Geheimdiensten überreicht haben könnte.

    Am 2. Dezember hatte er Poroschenko als korruptesten Beamten der Ukraine bezeichnet. Seinen Worten nach ist Poroschenko kein Unternehmer, sondern eine Heuschrecke und ein Erpresser.

    Einen Tag zuvor hatte Onischtschenko selbst mitgeteilt, er habe den USA kompromittierende Daten über Poroschenko überlassen. Er behauptete, im Laufe eines Jahres seine Gespräche mit dem ukrainischen Staatsoberhaupt mithilfe seiner Armbanduhr aufgenommen zu haben. „Ich habe viele belastende Informationen über Poroschenko“, betonte der geflüchtete Parlamentarier.

    Zum Thema:

    Kiew: Massen-Demo gegen „Offshore-Lügner“ Poroschenko
    Ukrainischer Politologe urteilt: Poroschenko ist sehr leicht zu stürzen
    Nadeschda Sawtschenko fordert: Poroschenko soll sich bei Janukowitsch entschuldigen
    Hindernis für Frieden: Westen kann Poroschenko nicht bekehren
    Tags:
    Petro Poroschenko, USA, Ukraine