17:07 22 August 2017
SNA Radio
    Dieses Zelt blieb unversehrt: Russisches Lazarett in Aleppo

    Lawrow nennt Angriff auf russisches Krankenhaus in Aleppo geplante Aktion

    © Sputnik/ Michail Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    2868581932

    Der gestrige Angriff auf das russische Militärlazarett im syrischen Aleppo ist nach Angaben von Außenminister Sergej Lawrow kein Zufall, sondern eine geplante Aktion gewesen.

    „Wir sind überzeugt: Diese Aktion war geplant, und zwar von denjenigen, die mithilfe ausländischer Patrone versucht, ihre Positionen in Aleppo zu halten“, sagte Lawrow am Dienstag. Nach diesem Verbrechen würden die russischen Streitkräfte nun der syrischen Armee helfen, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, „um die Krankenhäuser vor den Banditen zu schützen.

    Bei einem Angriff auf das Militärlazarett in Aleppo waren zwei russische Ärzte getötet und ein weiterer verletzt worden. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums stehen Kämpfer hinter dem Angriff, die vom Westen immer wieder als sogenannte "moderate Opposition" bezeichnet würden.

    Militärsprecher Igor Konaschenkow mutmaßte, dass westliche Staaten, die jene Kämpfer in Aleppo unterstützten, diesen die genauen Koordinaten des Lazaretts zugespielt haben könnten.

    Zum Thema:

    Darum blockierten Russland und China die Aleppo-Resolution im UN-Sicherheitsrat
    Klinik-Beschuss in Aleppo: Zweite russische Medizinerin ihren Verletzungen erlegen
    Augenzeuge: Von USA unterstützte „moderate“ Opposition setzt Giftgas in Aleppo ein
    Tags:
    Sergej Lawrow, Aleppo, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren