10:47 22 November 2019
SNA Radio
    In Saudi-Arabien wird vielfach die Todesstrafe angewendet.

    Saudi-Arabien: 15 Todesurteile wegen Spionage

    © Flickr/ hamza82
    Politik
    Zum Kurzlink
    3135
    Abonnieren

    Ein Strafgericht in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad hat am Dienstag 15 Menschen wegen Spionage für den Iran zu Todesstrafen verurteilt, teilte der Satelliten-TV-Sender Al-Arabiya mit. Alle Verurteilten sind Zivilisten.

    Wie die Deutsche Welle unter Berufung auf dpa berichtet, haben 15 weitere Angeklagte Freiheitsstrafen zwischen sechs  und 25 Jahren erhalten. Zwei Angeklagte wurden freigesprochen.

    Die Beschuldigten waren 2013 festgenommen worden. Ihnen wurde die Bildung einer Untergrundzelle zum Sammeln und zur Weitergabe von militärischen Informationen an den Iran, Diversionsversuche, Verstöße gegen den sozialen Frieden, das Schüren von religiösem Hass, die Anwerbung von Agenten, Cyberattacken, Landesverrat, Dokumentenfälschung und die Annahme von Bestechungsgeldern zur Last gelegt worden. Einige der Verurteilten sollen sich mit dem geistigen Oberhaupt des Iran, Ajatollah Chamenei, getroffen haben.

    Die Gruppe bestand aus 30 Saudis, einem Iraner und einem Afghanen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Todesstrafe in Saudi-Arabien: Dutzende wegen Terror Verurteilte exekutiert
    Tod nach Scharia: Wie Saudi-Arabien Hexer, Schwule und Alkoholiker bestraft
    Saudi-Arabien trotz Folter und Hinrichtungen im UN-Menschenrechtsrat - USA zufrieden
    Tags:
    Todesstrafe, Ajatollah Ali Chamenei, Saudi-Arabien