02:53 26 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8423
    Abonnieren

    Nach dem Brexit kann Großbritannien laut der deutschen Kanzlerin Angela Merkel nur unter vier Bedingungen den Zugang zum Binnenmarkt der Europäischen Union weiter genießen.

    Britische Premierministerin Theresa May
    © REUTERS / Agencja Gazeta/Przemek Wierzchowski
    Es gebe im Moment einen großen Druck auf die vier Grundfreiheiten in der EU, sagte Merkel auf dem CDU-Parteitag in Essen. Zu diesen zählte sie den freien Personenverkehr sowie den freien Austausch von Waren, Dienstleistungen und Finanzdienstleistungen.

    Auf diese Grundlagen müsse die EU in den Verhandlungen mit Großbritannien beharren, forderte die Kanzlerin. Ohne sie könne es für Großbritannien keinen Zugang zum europäischen Binnenmarkt geben. „Es wird keine Rosinenpickerei geben", betonte Merkel. Ihre Ansprache wurde im Fernsehen übertragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    London bastelt an „grauem“ Brexit – Medien
    Trotz Brexit: Schottland unterbreitet Vorschläge zu seinem EU-Verbleib
    TV-Umfrage: Merkel – die „unrichtige“ Kanzlerin
    Tags:
    Brexit, Angela Merkel, Großbritannien, Europäische Union, Deutschland