10:45 21 Februar 2017
Radio
    Spring 2012 Student Hackathon Coding

    US-Kongress will „russische Spur in US-Wahlen“ untersuchen

    © Flickr/ hackNY.org
    Politik
    Zum Kurzlink
    1440426

    Eine Gruppe US-Kongressmänner hat den US-Präsidenten Barack Obama um ein Briefing hinter geschlossenen Türen gebeten, wobei die Aktionen „russischer Hacker“ untersucht werden sollen, sie angeblich die US-Wahl beeinflusst hätten. Dies berichtet am Dienstag die US-Zeitung „The Huffington Post“.

    Sieben Mitglieder des US-Repräsentantenhauses haben demnach ein Schreiben an Obama gerichtet, in dem sie sie um die „Durchführung eines speziellen Briefings“ bitten. Auf diesem Wege wollen Politiker an Details kommen, die mit dem angeblichen „Eindringen russischer Strukturen in die Computersysteme politischer Institutionen der USA“  zusammenhängen sollen. Auch die „Verbreitung falscher Informationen zur Verunsicherung der US-Bürger“ solle weiter untersucht werden.
    Das Schreiben ist wurde auf der Twitter-Seite des US-Demokraten Steny Heuer veröffentlicht worden.

    ​Zuvor hatte eine Gruppe aus US-Senatoren Obama aufgefordert, diese Informationen zu präsentieren. Dennoch haben bislang weder die US-Regierung noch einzelne Politiker Beweise für die sogenannte „russische Spur“ in Hacker-Angriffen, beispielsweise auf die Server der Demokratischen Partei, vorgelegt.

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat diese Anschuldigungen stets zurückgewiesen und darauf verwiesen, dass in den veröffentlichten Dokumenten von Hillary Clinton nichts im Interesse Russlands vorkomme. Mit der Hysterie um die angeblichen Hacker-Angriffe solle nur die Aufmerksamkeit von anderen Inhalt abgelenkt werden, betonte Putin.

    Zum Thema:

    Hacker liefert neue Dokumente der US-Demokraten: „Kongress-Vorwahlen werden zu Farce“
    Russische Hacker knacken auch US-Republikaner-Server? – erst Vorwürfe, dann Dementi
    Assange: Hacker-Vorwürfe gegen Russland lenken von US-Demokraten-Mails ab
    Angriffsbereit? US-Hacker in Kreml-Kommandosystem eingedrungen – NBC News
    Tags:
    US-Wahl, Wahlen, Hackerattacken, Hackerangriff, Schreiben, Brief, Aufforderung, US-Präsidentschaftswahl 2016, Russland, Washington, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Isnogud
      In der amerikanischen "black is white" Manipulationsstrategie wird jede Behauptung über Russland doch genauso invertiert rezipiert. Konsequenterweise müßte man daher konstatieren, daß "Alles der Wahrheit entspricht, was Russische Medien propagieren" um den an sich gewünschten Effekt beim manipulierten Empfänger der falschen Nachrichten zu erreichen.
    neue Kommentare anzeigen (0)