03:56 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11152
    Abonnieren

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch den Beschluss des CDU-Parteitags abgelehnt, den Kompromiss mit der SPD zur doppelten Staatsbürgerschaft aufzukündigen, wie deutsche Medien berichten.

    „Es wird in dieser Legislaturperiode keine Änderung geben“, sagte die CDU-Chefin gegenüber Journalisten nach dem Parteitag in Essen. Sie halte den Beschluss persönlich für falsch. „Ich glaube auch nicht, dass wir einen Wahlkampf über den Doppelpass machen, wie wir das früher mal gemacht haben“, zitiert die „Welt“ die Parteichefin.  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Covidioten“ und „Söder-Festspiele“: ARD-Talk riskiert keine alternative Meinung
    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – Russische Sicht
    „Kriminelle Ausländer abschieben! Auch in Kriegsgebiete!“ Michael Kuhr knallhart
    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Tags:
    Kinder, Ausländer, Doppelpässe, abgelehnt, Parteitag, CDU, Angela Merkel, Essen, Deutschland