02:04 20 September 2018
SNA Radio
    Zerstörte syrische Stadt Aleppo

    Russlands UN-Botschafter gibt Kosten für Wiederaufbau in Syrien an

    © REUTERS / Abdalrhman Ismail
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (493)
    8634

    Für den Wiederaufbau Syriens sind bis zu 180 Milliarden US-Dollar (umgerechnet ca. 168 Milliarden Euro) erforderlich. Das teilte Russlands UN-Botschafter Vitali Tschurkin nach Abschluss der Sitzung des UN-Sicherheitsrates mit.

    Ihm zufolge hat der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, bei der Sitzung auf die Notwendigkeit verwiesen, eine großangelegte Operation zum Wiederaufbau Syriens durchzuführen.

    „De Mistura hat in seiner Rede darauf aufmerksam gemacht, dass eine politische Regelung nötig ist, um eine großangelegte internationale Operation zum Wiederaufbau Syriens zu organisieren“, so Tschurkin.

    „Natürlich kann dies kein einzelnes Land leisten, auch zwei Länder nicht. Ohne politische Regelung, ohne eine gewisse Reform des politischen Systems, mit der die Opposition einigermaßen zufrieden sein würde, ist nicht zu erwarten, dass auch andere Länder am Wiederaufbau teilnehmen“, so Tschurkin.

    Zuvor hatte der Sprecher des US-Außenministeriums, Mark Toner, gesagt, dass die Verhandlungen zwischen Russland und den USA zu Syrien trotz unterschiedlicher Spekulationen noch nicht beendet seien. Trotzdem gebe es in den Positionen beider Länder natürlich „klare Differenzen“ in Bezug auf die Situation in Aleppo.

    Mittlerweile bezweifelt Lawrow jedoch, dass die Fortsetzung der Verhandlungen einen echten Erfolg bringen würde, da die USA ihre alten Vorschläge zum Abzug von Kämpfern aus Aleppo zurückgenommen und eine neue Initiative eingebracht hätten. Laut Lawrow versuchen die USA damit nur „Zeit zu gewinnen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (493)

    Zum Thema:

    Abkommen: Moskau investiert 850 Millionen Euro in Wiederaufbau Syriens
    Wiederaufbau Syriens: Assad bevorzugt Firmen aus Russland und China
    Damaskus: Leben in Ruinen
    Wenn der Krieg zu Ende ist: Syrien findet Mittel für Wiederaufbau – Assads Beraterin
    Tags:
    Wirtschaft, Wiederaufbau, UN-Sicherheitsrat, Sergej Lawrow, Mark Toner, Steffan de Mistura, Witali Tschurkin, USA, Russland, Syrien