12:28 25 Februar 2018
SNA Radio
    US-Flagge

    MdB Gehrcke zu Sputnik-Umfrage: Weltherrschaft der USA ist vorbei

    © AFP 2018/ Hector Retamal
    Politik
    Zum Kurzlink
    151126

    Die Zeit der alleinigen Weltherrschaft der USA ist schon längst vorbei, stellt der Linke-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Gehrcke in seiner Stellungnahme zur Sputnik-Umfrage über die globale Position der Vereinigten Staaten nach dem Zerfall der Sowjetunion fest.

    „Das haben viele begriffen, nur die USA noch nicht“, äußerte er in einem Interview mit Sputnik-Korrespondent Marcel Joppa. „Die USA sind gerade in einem sehr schwierigen Prozess, dass zu begreifen. Es war immer eine sichere Bank, wenn beide Supermächte und Großmächte, also Russland und die USA,  Abrüstung und Stabilität besprochen haben. Aber das ist viel schlechter geworden, als zu der Zeit, wo die USA glaubten, alleine entschieden zu können. Das, was uns heute so viele Probleme bereitet im Nahen Osten.“

    Die jetzige Krise in dieser Region sei in vieler Hinsicht „das Ergebnis des Irak-Krieges, den die USA zu verantworten habet, wo damals sogar Deutschland gesagt hat: Nicht mit uns!“

    „Die USA verantwortet als Führungsmacht den Krieg gegen Jugoslawien, aus dem ein instabiler Kosovo entstanden ist“, fügte der Abgeordnete hinzu. „Die USA sind nicht mehr in der Lage, weltweit Lösungen durchzusetzen. Sie sind vielleicht noch in der Lage, weltweit alleine Kriege anzuzetteln, mit den Folgen umgehen können sie aber nicht mehr.“

    „Das heißt, man braucht neue Systeme der Sicherheit. Da muss sich die UNO verändern, aber die UNO wäre eine Alternative zur Herrschaft der USA. Ich möchte gerne, dass solche Staatengemeinschaften wie die Shanghaier Organisation, wo Russland und China Mitglied ist, an die Stelle alleiniger USA-Entscheidungen treten. Das wird auch Donald Trump einsehen müssen. Er alleine ist stark, aber entscheiden kann er weltweit nichts mehr.“

    Zum Thema:

    Darum scheitert die liberale Globalisierung
    Weltweite US-Dominanz: Das Ende naht
    „Gefahr für die ganze Welt“: Kreml kommentiert US-Entscheidung zu Syrien
    Kriege weltweit - Beweis für „Stabilität“ unipolarer Welt unter US-Führung - Experte
    Tags:
    Uno, Wolfgang Gehrcke, Russland, China, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren