04:23 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Terrorgruppierung Daesh (Islamischer Staat)

    Nach US-Feuerpause in Rakka: IS verlegt Reserven nach Palmyra

    © Foto : Screenshot
    Politik
    Zum Kurzlink
    4614354
    Abonnieren

    Die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS), die seit Samstag die antike Oasenstadt Palmyra stürmt, hat nach russischen Angaben bedeutende Verstärkung aus Rakka bekommen, nachdem dort die US-treuen Rebellen eine Feuerpause verhängt hatten.

    „Mehr als 4000 IS-Kämpfer haben sich umgruppiert, um erneut eine Eroberung Palmyras zu versuchen“, erklärte das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien am Sonntag. Die Dschihadisten hätten „bedeutende Reserven“ aus dem Raum Rakka nach Palmyra verlegt, nachdem die US-kontrollierten Rebellengruppen in dieser Woche aktive Kampfhandlungen gegen den IS bei Rakka eingestellt hatten.

    Darüber hinaus haben die Terroristen aus Deir ez-Zor Verstärkung mit Panzertechnik erhalten. Nach Angaben des russischen Militärs versuchen die Dschihadisten in zentrale Viertel Palmyras vorzudringen, weil die russische Luftwaffe dort keine Angriffe fliegt.

    Die IS-Terrormiliz, die im März aus Palmyra verdrängt worden war, versuchte am gestrigen Samstag, die antike Stadt wieder unter ihre Kontrolle zu bringen. In der Nacht zum Sonntag rückten die Dschihadisten mit Panzern in Vororte vor, mussten jedoch nach massiven Angriffen der russischen Luftwaffe, die bis zu 300 Terrorkämpfern das Leben gekostet haben sollen, wieder abziehen. Am Sonntag griffen sie Palmyra jedoch erneut an — gleichzeitig aus mehreren Richtungen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kurden haben Plan für vom IS befreites Rakka
    „IS greift Westen aus Rakka an“: US-General fordert schnelles Handeln
    Wegen Tod von Zivilisten: Moskau verurteilt Koalitionsangriffe in Rakka
    IS betreibt Aufklärung um Palmyra und bereitet neuen Schlag vor
    Tags:
    Rakka, Palmyra, Syrien