09:36 23 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    213697
    Abonnieren

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat die USA beschuldigt, die in Syrien operierende Terrormiliz Al-Nusra-Front zu "schonen", um mit ihrer Hilfe dann den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zu Fall zu bringen.

    Er hoffe, dass die USA aufhören, die bewaffneten Extremisten in Schutz zu nehmen, sagte Lawrow am Montag in Belgrad. „Es gibt genug Beispiele, die dafür sprechen, dass die al-Nusra-Front von den Angriffen der US-geführten internationalen Koalition ausgenommen wird."

    Es gebe genug Gründe, zu behaupten, dass die al-Nusra als besonders kampffähige Anti-Regierungs-Kraft geschont wird, um sie dann – wenn die richtige Zeit gekommen ist – zum Sturz der legitimen Regierung Syriens einzusetzen. „Ich hoffe, dass die USA als eine seriöse Macht ihren Einfluss auf die Kämpfer nutzen werden“,  und dass dieses Problem im Interesse der Zivilbevölkerung gelöst werde.

    Die al-Nusra-Front ist von der UNO als Terrororganisation eingestuft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow warnt vor „Rebranding“ von Dschebhat an-Nusra zu Aleppo-Armee
    „Admiral Kusnezow“ vor Syrien: Al-Nusra-Untergruppe in Idlib vernichtet
    Russland attackiert al-Nusra-Front in Syrien massiv
    Schluss mit „Eure Armut kotzt uns an“ – Berlin zählt seine Obdachlosen
    Tags:
    Al Nusra-Front, Sergej Lawrow, Syrien