Widgets Magazine
17:50 20 Juli 2019
SNA Radio
    Situation in Aleppo

    Lawrow zu sofortiger Waffenruhe in Aleppo: Moskau von Washingtons Jammer müde

    © REUTERS / Abdalrhman Ismail
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (493)
    354008

    Moskau ist vom Jammer seitens Washingtons hinsichtlich einer Waffenruhe in Aleppo bereits müde, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag mitteilte.

    „Was Aleppo betrifft, sind wir bereits müde zu hören, wie die amerikanischen Kollegen aus der heutigen Administration darüber jammern, dass die Kampfhandlungen sofort eingestellt werden müssen, während die Russen dies erst nach der Koordinierung von Korridoren machen wollen“, sagte Lawrow.

    Drei Tage seien für Washington zu lang, so der Minister weiter. „Doch wenn man sich an die Geschichte erinnert, konnte man seit Anfang September zwei, drei, vier oder gar sieben Tage lang solche Korridore koordinieren, damit die Kämpfer Aleppo verließen und dort die legitime Macht wiederhergestellt wurde“, sagte Lawrow.

    Stattdessen rufe Washington derzeit Moskau und die Regierung in Damaskus tagtäglich auf, die Kampfhandlungen sofort einzustellen, ohne dabei jedoch selbst etwas zu unternehmen. „Sie haben keinen Handgriff getan, um die eigenen gemäßigten Kämpfer von den Terroristen abzugrenzen“, betonte Lawrow.

    Statt sich bei den Briefings im US-Außenministerium stets zu beklagen, hätte man die Kontakte zwischen den russischen und den US-Experten in Genf nutzen sollen, um „eine ganz einfache Sache zu machen – die verschwendete Zeit dafür zu nutzen, um alle Fragen hinsichtlich des Abzugs der Kämpfer und einer endgültigen Befreiung der Zivilisten, die faktisch gefangen gehalten werden, zu regeln. Das alles hätte man längst regeln können“, schloss Lawrow.

    Die syrische Armee hatte zuvor eine Offensive auf die von den Kämpfern besetzten östlichen Stadtvierteln Aleppos unternommen. Nach den jüngsten Angaben des Verteidigungsministeriums kontrollieren die Regierungstruppen derzeit 93 Prozent des Territoriums der Stadt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (493)

    Zum Thema:

    Moskau: Washingtons Vorschläge zum Abzug der Kämpfer aus Aleppo sind inakzeptabel
    Lawrow: Palmyra soll möglicherweise „Banditen in Aleppo“ Atempause verschaffen
    Aleppo: Syrische Armee vertreibt letzte Terroristen aus der Stadt
    Aleppo: Tausende Menschen aus besetzten Stadtvierteln gerettet – Versöhnungszentrum
    Tags:
    Abzug, Abgrenzung, Terroristen, Kämpfer, Korridor, Waffenruhe, Sergej Lawrow, Washington, Aleppo