13:46 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    102466
    Abonnieren

    Die Anti-Terror-Operation in Ost-Aleppo ist abgeschlossen worden. Wie der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin am Dienstag in New York mitteilte, wird dieser Stadtteil von der syrischen Regierungsarmee kontrolliert.

    „Die Extremisten und Mitglieder ihrer Familien verließen die Ost-Aleppo über die abgestimmten Fluchtkorridore, und zwar in die von ihnen gewünschten Richtungen, darunter auch nach Idlib“, sagte der russische Diplomat.

    Zuvor hatte Tschurkin bestätigt, dass sich die syrische Regierung und die Terroristen in Ost-Aleppo auf deren Abzug aus der Stadt geeinigt hatten.

    Der Agentur Reuters zufolge sehen die Vereinbarungen unter anderem vor, dass die Seiten das Feuer in der Nacht zum Mittwoch einstellen. Laut AFP werden die Terroristen Handfeuerwaffen mitnehmen dürfen.

    Nach Angaben des Aussöhnungszentrums in Hmeimim kontrolliert die syrische Armee derzeit rund 98 Prozent des Territoriums von Aleppo. Somit beträgt die Fläche der von den Terroristen besetzten Viertel im Ostteil der Stadt höchstens drei Quadratkilometer.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer UN-Botschafter: Damaskus lässt Terroristen aus Aleppo abziehen
    Nach Aleppo will syrische Armee naheliegende Dörfer befreien
    Moskau entlarvt „Regisseure“ von Film über „russische Bombardements“ in Aleppo
    Russische Minenenräumer: Krankenhäuser in Aleppo waren zweckentfremdet genutzt
    Tags:
    Abschluss, Operation, Witali Tschurkin, Aleppo, Syrien, Russland