22:08 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1743
    Abonnieren

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow rechtet damit, dass die Reste der Terrorgruppen in Aleppo in zwei bis drei Tagen ihren Widerstand beenden werden.

    „Ich hoffe, dass die Situation in Ost-Aleppo in zwei bis drei Tagen endgültig gelöst wird“, äußerte Lawrow am Mittwoch. „Wir haben dort humanitäre Korridore eingerichtet, über die bereits Zehntausende Zivilisten geflohen sind. Ihnen wird humanitäre Hilfe erwiesen.“

    Auch für die Extremisten stünden Fluchtkorridore offen. „Ihnen wurden ein gütlicher Abzug und Sicherheitsgarantien angeboten.“ Moskau erwarte in wenigen Tagen das Ende des Widerstandes.

    Die syrische Armee hatte am Dienstag die Kontrolle über die einstige Millionenmetropole Aleppo übernommen, die davor jahrelang von Rebellen und Terrormilizen kontrolliert wurde. Nach russischen Angaben haben die Kämpfer, die sich noch immer in Aleppo aufhalten, in einen Abzug eingewilligt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Parlamentssprecher: Befreiung von Aleppo beseitigt alle Streitigkeiten der Weltmächte
    Nach Aleppo will syrische Armee naheliegende Dörfer befreien
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Damit Nord Stream 2 nicht auf Grund läuft – Verlegeschiff „Akademik Cherskiy“ wechselt Besitzer
    Tags:
    Sergej Lawrow, Aleppo, Syrien