Widgets Magazine
04:29 22 August 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin und der türkische Präsident Tayyip Erdogan (Archivfoto)

    „Es fliegen wieder Geschosse“ - Erdogan will Putin wegen Aleppo anrufen

    © Sputnik / Alexei Nickolskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    1917184

    Nach dem Fall Aleppos will der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan den russischen Staatschef Wladimir Putin anrufen, um die Situation in der syrischen Großstadt zu besprechen.

    „Gestern wurde ein Waffenstillstand vereinbart und wir hofften, dass die Evakuierung der Einwohner aus Ost-Aleppo beginnt. Doch wieder fliegen die Geschosse“, sagte Erdogan am Mittwoch in Ankara.

    „Heute Abend werde ich erneut mit dem verehrten Herrn Putin telefonieren", so Erdogan.

    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow bestätigte, dass Präsident Wladimir Putin am Mittwochabend mit Erdogan am Telefon sprechen werde.

    Nach erbitterten Gefechten hatte die syrische Armee am Dienstag auch die Ostteile Aleppos unter ihre Kontrolle gebracht. Die einstige Millionen-Metropole, in der Terroristen der al-Nusra-Front und andere bewaffneten Gruppen jahrelang ihr Unwesen trieben, wird jetzt zu 98 Prozent von den Regierungskräften kontrolliert.

    Nach ihren jüngsten Erfolgen willigte die syrische Regierung in eine Feuerpause ein, damit die restlichen Militanten die Stadt sicher verlassen könnten. Doch am Mittwochvormittag flammten die Gefechte wieder auf. Nach Angaben des russischen Militärs griffen die Terroristen die Regierungstruppen erneut an. Russland unterstützt die legitime Regierung Syriens im Kampf gegen die verschiedenen Terrorgruppen im Land militärisch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aleppo: Busse warten auf Abzug letzter Kämpfergruppe
    Aleppo: Hunderte Kämpfer legen Waffen nieder – 6000 Zivilisten befreit
    Tschechische Abgeordnete in Damaskus: „Hier herrscht Kriegsende-Stimmung“
    Tags:
    Wladimir Putin, Recep Tayyip Erdogan, Russland, Syrien, Türkei