Widgets Magazine
14:04 13 November 2019
SNA Radio
    Irakische Flüchtlinge in Helsinki

    EU-Gipfel: Finnland will zusätzliche Schritte gegen illegale Migration fordern

    © AFP 2019 / LEHTIKUVA/Jussi Nukari
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    1301
    Abonnieren

    Helsinki will beim bevorstehenden EU-Gipfel den Abschluss eines Abkommens zwischen der EU sowie dem Irak, Afghanistan und Somali im Rahmen des Kampfes gegen illegale Migration verlangen, wie die Agentur Reuters am Mittwoch mitteilte.

    „Im Allgemeinen unterstützen andere EU-Staaten Finnland bei dieser Frage. Ich habe vor, sie auf dem bevorstehenden Gipfel aufzuwerfen“, sagte der finnische Premier Juha Sipila. 

    Am 15. Dezember findet in Brüssel der nächste EU-Gipfel statt. Im Mittelpunkt sollen unter anderem die Ergebnisse der jüngsten Vereinbarungen mit Niger, Nigeria, Mali, Senegal und Äthiopien stehen.

    Im Tausch gegen finanzielle Unterstützung fordert die EU von diesen fünf afrikanischen Ländern härtere Grenzkontrollen und eine mögliche Unterbringung illegaler Migranten in diesen Ländern.     

    Die Zuwanderungskrise in Europa hatte sich 2015 im Zusammenhang mit dem steigenden Einwanderungsstrom aus Nordafrika, dem Nahen Osten sowie aus Zentral- und Südasien zugespitzt. 2015 waren offiziellen Angaben zufolge rund 1,8 Millionen Migranten nach Europa gekommen. Experten zufolge handelt es sich um die größte Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Finnland: Nationalisten bewerfen Flüchtlinge mit Steinen
    Hunderte gefälschte Papiere für Flüchtlinge in Finnland entdeckt
    Hat Finnland genug? Helsinki will massenweise Flüchtlinge abschieben
    „Frustrierende“ EU-Realität in Finnland: Flüchtlinge kehren zurück nach Irak - Medien
    Tags:
    Zuwanderungskrise, Migranten, Gipfel, EU, Reuters, Naher Osten, Äthiopien, Senegal, Mali, Nigeria, Niger, Finnland