Radio
    Die ehemalige US-Außenministerin Condoleezza Rice (Archivbild)

    Was hat Condoleezza Rice mit der Ernennung von Tillerson zum Außenminister zu tun?

    © AP Photo/ Ben Margot, File
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (263)
    0 5091777

    Die Ex-US-Außenministerin Condoleezza Rice und der ehemalige CIA-Chef und Verteidigungsminister Robert Gates haben die Hauptrolle bei der Nominierung des Chefs des Energiekonzerns ExxonMobil, Rex Tillerson, zum künftigen US-Außenminister gespielt, schreibt die Zeitung „The Washington Post“.

    Der Zeitung zufolge boten Rice und Gates, die derzeit eine Beratungsfirma leiten, unter deren Kunden auch ExxonMobil ist, die Kandidatur von Tillerson unabhängig voneinander an. Trump habe Gates am 2. Dezember um einen Rat gebeten, weil  er bei seiner Auswahl des zukünftigen Außenministers keine geeignete Kandidatur habe  finden können. Daraufhin habe Gates ihm empfohlen, sich  für Tillerson zu entscheiden. Rice habe Tillerson bereits am Vortag in einem Gespräch mit dem künftigen Vize-Präsidenten, Mike Pence, vorgeschlagen.

    Ursprünglich galten der ehemalige Bürgermeister von New York Rudolph Giuliani und der Ex- Präsidentschaftskandidat Mitt Romney als wahrscheinlichste Bewerber für den Posten des Außenministers. Allerdings rief die Kandidatur des  72-jährigen Giuliani Bedenken angesichts seines Alters bei Trump hervor, während Romney, der  Russland als den „geopolitischen Hauptfeind der USA" bezeichnet hatte, dem designierten  US-Präsidenten  nicht passte, da dieser die Notwendigkeit der  Wiederaufnahme der Zusammenarbeit mit Russland betont hatte.

    Trump hatte seine Entscheidung, Tillerson zum US-Außenminister zu nominieren, am Dienstag verkündet.  Tillerson sei ein Weltklasse-Spieler,  sagte Trump, und seine Erfahrungen  beim Abschluss großer Abkommen in Russland  sowie seine Beziehungen zu dem russischen Präsidenten Putin seien Vorteile  von ihm.

    Später äußerte der russische Außenminister Sergej Lawrow, Moskau akzeptiere Tillersons Nominierung und sei bereit, mit ihm zu arbeiten. Lawrow verwies auf den Pragmatismus des ExxonMobile-Chefs und zeigte sich sicher, dass diese Eigenschaft eine „Grundlage für den Aufbau von gegenseitig vorteilhaften Beziehungen" sein werde.

    Zuvor hatte der Berater des russischen Präsidenten, Jurij Uschakow, gesagt,  Putin und Tillerson  haben „gute Beziehungen".  2013 hatte Putin den  ExxonMobil-Chef mit dem Freundschaftsorden ausgezeichnet. Der russische Ölkonzern Rosneft hatte im Jahr 2011 mit ExxonMobil ein Abkommen über die Zusammenarbeit bei der Ausbeutung der Vorkommen in der Karasee und im Schwarzen Meer unterzeichnet.

    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (263)

    Zum Thema:

    Trump spricht und tweetet – die Börse reagiert
    Trump will ExxonMobil-Chef Rex Tillerson als neuen US-Außenminister – Medien
    Neuer „US-Vizepräsident“ sammelt Spenden in New York und wird berühmt
    Sondierungen in Moskau für Trump: „Demonstration von Absichten erfolgreich gelaufen“
    Tags:
    Ernennung, US-Außenministerium, Rex Tillerson, Robert Gates, Condoleezza Rice, Donald Trump, Russland, USA