00:50 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)
    171723
    Abonnieren

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat gegenüber dem ZDF neue Sanktionen gegen Russland wegen dessen Vorgehens im Syrien-Konflikt abgelehnt.

    „Wer denkt, dass zusätzliche Sanktionen gegen Russland zur Behebung des Syrien-Dramas was beitragen würden, zeichnet sich durch eine besondere Form der verlängerten Naivität aus“, sagte er am Mittwoch bei der ZDF-Sendung „Was nun, Herr Juncker?“ über mögliche neue Russland-Sanktionen.

    „Das wird Russland nicht beeindrucken“, so der EU-Kommissionschef.

    Auf diplomatischer Ebene habe Europa immer versucht, Einfluss zu nehmen. Die Diplomatie sei aber eben „kein Tier, das beißt, wo zugebissen werden müsste“. Härtere Maßnahmen, etwa weitere Sanktionen gegen Russland oder europäische Truppen in Syrien, hätten aber auch nicht viel bewirkt. „Ich glaube nicht, dass viele Europäer in Syrien sterben möchten“, so Juncker weiter. Europa dränge aber „mit allen Mitteln“ darauf, dass es „humanitäre Lösungen“ für die Zivilbevölkerung in Syrien geben werde.

    Am 7. Dezember hatten die Staatschefs der USA, Großbritanniens, Deutschlands, Frankreichs, Italiens und Kanadas in einer gemeinsamen Erklärung zur Lage im syrischen Aleppo erwägt, Sanktionen gegen Anhänger von Präsident Baschar al-Assad zu verhängen. Später bestätigte Washington die Option zusätzlicher Sanktionen gegen Russland wegen Syrien.

    Dies geschieht vor dem Hintergrund der großen Erfolge, die die syrische Armee in allen Richtungen in Syrien verbuchen kann. Nach den jüngsten Angaben des russischen Verteidigungsministeriums kontrollieren die Regierungstruppen derzeit 93 Prozent des Territoriums Aleppos.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)

    Zum Thema:

    Wie Digital-Kameras US-Sanktionen gegen russischen Rüstungskonzern mildern
    Neue Sanktionen Berlins gegen Moskau in IT-Sphäre nicht im Blickfeld
    Wegen Sanktionen: Russisches Linux-Betriebssystem bekommt keine Times-Schrift
    Sanktionen kein Hindernis für deutsche Großinvestitionen in Russland – Medien
    Kreml: Androhung "absurder" Sanktionen wegen Syrien haltlos
    Tags:
    Sanktionen, Jean-Claude Juncker, Europäische Union, Syrien, Deutschland, Russland