23:04 20 November 2019
SNA Radio
    Nato-Übung

    US-Nato-Botschafter: Moskau plant keinen Allianz-Überfall

    © AP Photo / Georgy Abdaladze
    Politik
    Zum Kurzlink
    Verhältnis Russland-Nato (2017) (50)
    61159
    Abonnieren

    Russland hat nicht vor, die Nato anzugreifen, wie der US-Botschafter bei der Nato, Douglas Lute, am Montag gegenüber dem TV-Sender ABC News sagte.

    „Ich glaube nicht, dass heute jemand in Russland die Nato angreifen will. Dies bedeutet aber nicht, dass wir keine Verantwortung für eine Absicherung solcher Verbündeten wie Estland tragen, die sich an vorderster Linie befinden, also eine Landgrenze zu Russland haben“, so Lute.   

    Vor allem sei die Allianz nun auch für diejenigen Verbündeten verantwortlich, die potentiell „Hackerangriffen“ oder einer „Kampagne von Falschmeldungen“ durch Moskau ausgesetzt werden könnten.       

    Obwohl die angeblichen russischen Hackerattacken während des US-Wahlkampfs nicht auf der Tagesordnung der für Montag in Brüssel angesetzten Sitzung des Russland-Nato-Rates stehe, schnitten einige Verbündete diese Frage trotzdem an.

    Im Oktober hatte das US-Innenministerium die russische Regierung der Beteiligung an Hackerangriffen beschuldigt, die vor den Wahlen auf US-Politiker und Parteien verübt worden waren. Daraufhin hatte Russlands Präsident Wladimir Putin mehrmals mitgeteilt, Moskau beschäftige sich nicht mit Hacker-Angriffen auf Staatsniveau und habe mit den Angriffen nichts zu tun.

    Zuvor hatte WikiLeaks mehr als 19.000 interne E-Mails der Demokraten veröffentlicht. Diese Korrespondenz zeugte davon, dass die Parteifunktionäre bei den Präsidentschaftsvorwahlen, allen Regeln zum Trotz, Hillary Clinton zu Ungunsten ihres Konkurrenten Bernie Sanders ihre Unterstützung zugesichert hatten. Die Verantwortung für die Cyber-Attacke auf die Server der US-Demokraten hatte angeblich der Hacker Guccifer 2.0 übernommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Verhältnis Russland-Nato (2017) (50)

    Zum Thema:

    Ohne Russland geht gar nichts - Ex-Nato-Chef Solana
    Russland und Nato: Merkel will Verhältnisse neu sortieren
    „Keine Aggression“: Nachrichtenagentur hat Nato-Erklärung zu Russland überspitzt
    US- und Nato-Militäraufklärung kreist Russland ein
    Tags:
    Hackerattacken, Russland-Nato-Rat, NATO, ABC News, Hillary Clinton, Douglas Lute, Belgien, Russland