12:28 20 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)
    53998
    Abonnieren

    Der Mordanschlag auf den russischen Botschafter in Ankara, Andrej Karlow, hat zum Ziel, die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei zu torpedieren. Das erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montagabend dem Fernsehsender NTV.

    Der Anschlag sollte einen effektiven Kampf beider Länder gegen den Terrorismus in Syrien verhindern, fügte der russische Chefdiplomat hinzu.

    Ein bewaffneter Mann war in eine Galerie in der türkischen Hauptstadt eingedrungen, wo eine Ausstellung zum Thema „Russland, wie es von den Türken gesehen wird“ eröffnet wurde. Der Attentäter schoss mehrmals auf den 62-jährigen Diplomaten, als dieser seine Ansprache beendet hatte. Karlow wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er an seinen schweren Verletzungen starb.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)

    Zum Thema:

    Russischer Botschafter in Türkei bei Attentat getötet - Ticker-Protokoll
    Nach Anschlag auf russischen Botschafter: Erdogan telefoniert mit Präsident Putin
    Angriff auf den russischen Botschafter in Ankara, Andrej Karlow – VIDEO 18+
    Attentäter, der den russischen Botschafter in der Türkei verletzt hatte, getötet - TV
    Tags:
    Ziele, Anschlag, Sergej Lawrow, Andrej Karlow, Türkei, Russland