21:01 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt

    Senat und Polizei erläutern Ermittlungsstand zu Anschlag in Berlin – VIDEO+Live

    © AP Photo / Michael Sohn
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)
    192
    Abonnieren

    Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz informieren Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), Innensenator Andreas Geisel, die Staatsanwaltschaft, Polizei und Feuerwehr im Ferdinand-Friedensburg-Saal im Roten Rathaus über den Ermittlungsstand zur Tragödie auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin.

    Bei dem Attentat am Breitscheidplatz kamen mindestens 12 Menschen ums Leben, 50 weitere wurden teils schwer verletzt. Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete den Vorfall jüngst als „terroristischen Anschlag“.

    Neue Meldungen
    • 13:35

      Polizeipräsident Kandt: Bedrohungslage noch nicht abschließend zu benennen

      Die Bedrohungslage sei immer noch hoch. "Die aktuelle Situation können wir nicht abschätzen", so Kandt einschränkend.

      Andreas Geisel, Michael Müller und Klaus Kandt
      © AFP 2019 / Maurizio Gambarini / dpa
    • 13:33

      Unsicher, ob der Festgenommene wirklich der Fahrer des LKW war - Polizeipräsident Kandt

      "Es ist in der Tat unsicher, ob es sich beim Festgenommen um den Fahrer handele", bestätigt der Polizeipräsident. Ermittlungen laufen noch.

      Polizei in Berlin

      Berlin-Attentäter bewaffnet und auf freiem Fuß? - „Wir haben falschen Mann“ – Polizei

      Die Berliner Polizei geht inzwischen davon aus, dass es sich bei dem festgenommenen Terrorverdächtigen nicht um den Todesfahrer vom Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz handelt, wie „Die Welt“ berichtet.
      Mehr
    • 13:30

      Beim Bundesligaspiel am Mittwoch im Olympiastadion werden ähnlich viele Polizisten im Einsatz sein, wie nach der Terrorwarnung im Herbst 2015 - Polizeipräsident

    • 13:27

      Polizei will Sicherheitsmaßnahmen für die Silvesterparty am Brandenburger Tor neu planen - Polizeipräsident Kandt

      Brandenburger Tor
      © REUTERS / Fabrizio Bensch
    • 13:23

      Polizeipräsident Klaus Kandt: 550 Beamte waren nach dem Anschlag im Einsatz

      Zum Ermittlungsverfahren und zu der festgenommenen Person möchte er sich zunächst nicht äußern. Das bedeutet, dass bis dahin unklar bleiben wird, ob ein Terrorverdächtiger noch auf freiem Fuß ist.

    • 13:20

      Nach Anschlag wird Polizeipräsenz an Silvester höher als geplant sein - Geisel

       

      Sicherheitsmaßnahmen werden verstärkt. Polizeipräsenz auf Weihnachtsmärkten wird erhöht, an den Eingängen und auch sonst im Stadtbild werden mehr Polizisten und Polizistinnen spürbar vor Ort sein.

      „Das hat auch Konsequenzen für die Silvesterfeier in der Stadt. Die Silvesterfeier findet statt.“ Aber das bereits bestehende Sicherheitskonzept werde noch einmal überarbeitet.

      Bundesinnenminister hat bei der Telefonkonferenz mit den Innenministern der Länder mehr Personal versprochen.

       

      Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz
      © REUTERS / Hannibal Hanschke
    • 13:18

      Berliner Innensenator Andreas Geisel: Polizeipräsenz in der Hauptstadt wird sichtbar erhöht.

      Aus Pietätsgründen wird es aufgerufen, heute alle Weihnachtsmärkte geschlossen zu lassen

      Die Hamburger Polizei (Symbolbild)

      Nach Weihnachtsmarkt-Attacke werden alle Polizeistreifen bewaffnet – Innenministerium

      Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin werden alle Polizeistreifen bundesweit bewaffnet unterwegs sein. Das teilte das Bundesinnenministerium im Anschluss an eine Sitzung der deutschen Sicherheitsbehörden am Dienstag mit.
      Mehr
    • 13:15

      Um 18 Uhr wird es in der Gedächtniskirche einen kurzen Trauergottesdienst geben.

      Auch am Brandenburger Tor bestehe ab 18 Uhr die Möglichkeit, seine Trauer zu bekunden, so Müller weiter.

      Gedenken der Opfer der Tragödie auf Berliner Weihnachtsmarkt
      © Sputnik / Bolle Selke
    • 13:14

      Die Solidarität aus Deutschland und der ganzen Welt sei berührend gewesen, sagt Müller.

      Er bedankt sich bei Rettungskräften, Polizei und Feuerwehr.

      Lkw rast in Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

      „Überwältigende Härte und Zynismus“: Putin kondoliert Merkel und Gauck

      Der russische Staatschef Wladimir Putin hat dem Bundespräsidenten Joachim Gauck und der Kanzlerin Angela Merkel sein Beileid ausgesprochen, wie der Pressedienst des Kremls mitteilte. Die Tat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt überwältige durch seine besondere Härte und Zynismus.
      Mehr
    • 13:12

      Berlins Regierender Bürgermeister tief berührt: Angriff auf unsere aller Freiheit. Es hätte jeden treffen können.

      "Wir sind fassungslos. Ganz Berlin ist tief erschüttert nach den Ereignissen von gestern Abend. Unsere Gedanken sind in allererster Linie bei den Opfern und deren Angehörigen. Es hätte jeden treffen können", so Michael Müller.

    Themen:
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)

    Zum Thema:

    Lkw-Attacke in Berlin: ARD und ZDF „glänzen durch Abwesenheit“ – Netzreaktionen
    Berlin: Tatverdächtiger ist 23-jähriger Naved B. aus Pakistan - Medien
    Schreck-Sekunden nach der Lkw-Todesfahrt auf Berliner Weihnachtsmarkt - VIDEO 18+
    Merkel erschüttert: Müssen von Terroranschlag ausgehen
    Tags:
    Andreas Geisel, Michael Müller, Angela Merkel, Berlin, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren