13:51 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)
    17526
    Abonnieren

    „Wir können Weihnachtsmärkte nicht zur Burg ausbauen“, antwortete der Berliner Polizeichef Klaus Kandt auf die Frage, warum es am betroffenen Weihnachtsmarkt keine Betonbegrenzung gegeben habe.

    Es habe Sicherheitsüberlegungen gegeben, doch es sei auch eine Frage des Aufwands, so Brandt auf einer Pressekonferenz. „Das Risiko ist zur Realität geworden."

    BKA-Chef Münch ergänzte: Bei Aufrufen des IS würden nicht explizit Weihnachtsmärkte genannt, es könne auch eine beliebte Einkaufsmeile sein — deswegen sei die schiere Anzahl der Ziele nicht schutzbar. Laut Münch wurde nich die Tatwaffe nicht gefunden.

    Der Generalbundesanwalt hat seinerseits zugegeben, dass er heute abend nicht auf einen Weihnachtsmarkt gehen wolle — aber vor allem wegen der Bilder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)

    Zum Thema:

    Senat und Polizei erläutern Ermittlungsstand zu Anschlag in Berlin – VIDEO+Live
    Generalbundesanwalt zu Berliner Anschlag: Unklar, ob ein oder mehrere Täter
    Lkw-Attacke in Berlin – 12 Tote und 50 Verletzte - Ticker
    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    Tags:
    Berlin