20:37 30 März 2017
Radio
    Polizei am Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz nach dem Lkw-Anschlag

    Erst Nizza, dann Berlin: Warum Europas Sicherheitsdienste versagen

    © Sputnik/ Zachari Schoirer
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (110)
    143270276

    Der Anschlag in Berlin weckt Erinnerungen an Nizza. So wie in dem französischen Badeort raste auch in der Bundeshauptstadt der Terrorist in mit einem Lkw in friedlich Feiermenge. Beobachter liefern nun eine mögliche Erklärung, warum die europäischen Sicherheitskräfte in beiden Fällen versagten.

    Weil der Ablauf beider Angriffe ähnlich war, kommen manche Kommentatoren auf den Gedanken, dass Europa aus dem Horror von Nizza keinerlei Lehren gezogen habe.

    Das „supranationale Konglomerat EU“ habe auf seine Souveränität verzichtet und die Sorge um die eigene Sicherheit „dem älteren Kameraden in Übersee“ überlassen, schreibt das Online-Politportal Na Linii. Die Europäer hätten ihre politische Souveränität gegen wirtschaftliches Wohnergehen eingetauscht, heißt es da.

    Doch „der Suzerän aus Übersee muss die Territorien seines Protektorats nicht vor solchen Bedrohungen schützen“, heißt es weiter. Weil die Sicherheitskräfte vor Ort, die sich sonst mit einer „exekutiven“ Funktion begnügen würden, keine klare Anweisung bekommen hätten, hätten sie „schon in der Etappe der Aufgabenstellung“ versagt.

    Am 14. Juli hatten Tausende Menschen an der Strandpromenade von Nizza den französischen Nationalfeiertag gefeiert, als ein Lastwagen in die Menschenmenge fuhr und über eine Strecke von zwei Kilometern die Straße entlangraste. 86 Menschen starben, Hunderte weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Der Fahrer war vermutlich von der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) rekrutiert worden.

    Am Abend des 19. Dezember 2016 ist ein Sattelschlepper mit hoher Geschwindigkeit in den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz gerast und mindestens zwölf Menschen getötet. Der Truck fuhr etwa 50 Meter durch die Besuchermenge. Der Attentäter konnte entkommen. Die Behörden gehen von einem Terroranschlag aus. Laut Medien fanden sie ein Papier mit Personalien eines Verdächtigen. Dieses soll im Fahrerhaus des Terror-Lkw gelegen haben. Unterdessen hat die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) die Tat für sich beansprucht.

    Themen:
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (110)

    Zum Thema:

    Lkw-Anschlag in Berlin: Dritte Spur führt zu Salafisten – Medien
    Terroranschlag in Berlin
    Lkw-Anschlag in Berlin: Musste Fahrer Blutbad mit ansehen, rettete er gar Leben?
    Berlin: Lkw-Besitzer identifiziert toten Beifahrer
    Tags:
    Lkw, Anschlag, Europäische Union, Berlin, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      info
      Wieso Versagen, der Anschlag, ist doch Befehls-gemäß, aus geführt worden. Die Polizei in Köln, musste ja auch, über die Hilferufe, der Mädchen und Frauen, hin weg hören.
    • Sascha Iwanow
      Die Geheimdienste haben nicht versagt - die stecken überall mit drin, denn so versagen kann man gar nicht.
      Alle Attentate dienen einem bestimmten Zweck – die Herrschaft der Bourgeoisie zu sichern und die Bevölkerung abzulenken, von dieser Tatsache. Die Bevölkerung soll nämlich glaube, die Feinde sind andere, außenstehende. Dabei schrieb schon Karl Liebknecht 1915: „Der Hauptfeind steht im eigenen Land!“
    • sanpodon
      "Dienste" kommt von "dienen" - Wenn wir im Mainstream dem Begriff "Dienste" begegnen und nur einwenig über den Tellerrand blicken, stellen wir mit Grausen fest, dass der "Teller" gar kein "Teller", auch keine "Schüssel", nicht einmal ein "Fass ohne Boden", sondern ein Abgrund ist, allerdings ein Abgrund mit doppeltem Boden. Dazwischen befindet sich jene vollkommen sichere ökologische Nische, die von jenen finanziert wird, die als ihre Diener genau so lange um den Teller herumwandern, bis sie so vollständig bedient sind, dass sie auch keine "Dienste" mehr brauchen. Mit der "Sicherheit" verhält es sich genau so - im paradiesischen Hohlraum zwischen dem doppelten Boden.
    • avatar
      At_Tiffany
      Nizza war anders!

      In Nizza war der Geheimdienst informiert und hat einen Liquidator dahin geschickt, der den Attentäier Mundtod gemacht hat. Weiters hat man de bewährten Reporter Gutjahr dahin geschickt, der den Vorfall ganz durch Zufall vom Balkon aus filmen konnte.

      In Berlin fehlt beides, nicht mal die Filme der Verkehrsüberwachungskameras sind bis jetzt ins Netz gestellt worden, offensichtlich war die Alktion nicht abgesprochen und der BND hatte keine Ahnung.
    • avatar
      Widerspruch
      Versagen? Ich glaube an keine Zufälle mehr. Jetzt haben die auch noch einen Paß in LKW gefunden?! Für wie dämlich hält man eigentlich das Volk. Gladio läßt grüßen. Egal wie, auch dieser Attentäter ist nur ein Werkzeug. Der Mordauftrag kam aus Berlin, Washington, London, Wallstreet, Freimaurer, Zionisten.
    • avatar
      Terr0rstyle667
      Weil die politikel mit gespaltener zunge reden. Hau
    • avatar
      KARLSSEN
      Alle Terroristen während der EU-Terroranschlägen vergessen jedes Mal ihre Pässe und Führerscheine nämlich da, wo man sie nach Stunden am besten findet.
      Die Redaktion von RT hat es sehr schön zusammengefasst! Sehr lesenswert....
    • avatar
      Kowalski
      A.Merkels und irgendwelche "Gauklerschen Pastoren Predigten", die willkürliche Aussetzung des Dubliner Abkommens, offene unkontrollierte Grenzen .... na ja und vieles mehr.
      Ist doch alles so wie Gaukler-Merkel es wollte/n (nicht nur in Bezug auf Berlin, auch auf die ganzen anderen "Veränderungen" in der westlichen EU der letzten 18 Monate), ist doch alles im grünem Bereich, denn "WIR SCHAFFEN ES DOCH" ......... hmmm was, wo, wie und WER soll was Schaffen?
      Die Polizei? Der Sündenbock der Nation, für alles das die Berliner Sesselpupser an Mist verursachen?
      Ich gehöre nicht zu den WIR, ich schaffe es mich über den Monat zu bringen (zur Info, ich war noch nie Arbeitslos, nur zahlendes Mitglied), ich gehörte auch nie zu den mit lustigen selbst gebastelten Plakaten (R.. W..), an den Bahnhöfen stehenden Leuten, mit den nicht so lustigen Beschimpfungen gegenüber andersdenkenden, deren Bedeutung sie auf Anfrage hin nicht einmal Definieren konnten, auch alles im grünen Bereich, westliches Demokratieverständnis eben, nö eher BRD, nö Merkel-Regime passt.
      Wäre interessant zu Erfahren, wie viele der Jubelplakat Träger, freiwilligen Kloputzern, Ei .... nein den Rest lasse ich mal weg, nun BRD weit hier und da Grablichter aufstellen und Blumen niederlegen.
      Ob diese Leute, oder besser gesagt +/- wie viel Prozent nach dieser kurzen Zeitspanne für Veränderungen, nach wie vor freiwillig Toiletten/Küchen/Flure diverser Bauwerke Putzen, euphorisch auf den Bahnhöfen herumlungern, in der eventuellen Hoffnung dadurch einen "Gutmensch-Orgasmus" zu Erlangen.
      Ist doch alles im Lot auf dem sinkendem Riverboat, oder a la Udo Lindenberg "Und überhaupt ist alles längst zu spät
      und der Nervenarzt weiss auch nicht mehr wie's weitergeht.

      Aber sonst ist heute wieder alles klar auf der Angela Mekelia." .

      Nicht jammern, wer hat sie denn die ganzen Jahre haben wollen und immer wieder gewählt?
      Entweder dieses kleine hinter ihr stehende Grüppchen, mit Hilfe der (Ich gehe aus Protest nicht Wählen) Dummbatze (tschuldigung für den Ausdruck, aber all diese nicht gegebenen Stimmen wurden verteilt, zum Großteil an ... na jetzt mal aber selber Denken).
      Meinen Stimmzettel machte ich immer ungültig, diese Stimme darf nicht anderweitig vergeben werden.

      Versagt hat einzig und alleine die BRD-Bevölkerung aus Feigheit.
      GG FÜR die BRD Art. 20 (Abs.3 verfassungsmäßige Ordnung ?*)/20a (verfassungsmäßige Ordnung?*)/Art. 21 (Abs.2 wieder Verfassung?*).
      * Welche Verfassung? Siehe GG FÜR die BRD Art.146.

      Wie soll ich Art.26 Verstehen? Insbesondere der Gegensatz Abs.1 zu Abs.2?

      Art.133.
      Jeder Bundesbürger hat es vor der Nase liegen, aber wer schaut rein?
      Rechtspopulisten, Verschwörungstheoretiker, Putinisten, also alle schlechten BRD`ler.
      Erst mal an die eigene Nase greifen, ich merke es genau, dass in letzter Zeit sogar hier die West-Propaganda ganz langsam Einzug hält in den Kommentaren.
    • Man MohanAntwort aninfo(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      info, seh Ich auch so.
    neue Kommentare anzeigen (0)