18:59 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Ein Mitarbeiter eines Anti-Doping-Labors in Moskau

    Doping-Skandal: Russland ermittelt weiter, Putin fordert mehr Wada-Transparenz

    © Sputnik / Mihail Serbin
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putins „Große Pressekonferenz“ 2016 (19)
    3263
    Abonnieren

    Russlands Ermittlungskomitee und Staatsanwaltschaft werden ihre Untersuchungen im Zusammenhang mit dem Doping-Skandal zu einem logischen Ende führen, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Freitag auf seiner diesjährigen Großen Pressekonferenz mitteilte.

    In Russland sei niemals ein staatliches Doping-System aufgebaut oder überhaupt Doping unterstützt worden.  Der Wada-Informant Grigori Rodschenkow habe wohl bereits seit langem für einen ausländischen Auftraggeber gearbeitet.  „Das (sein Benehmen – Anm. der Red.) bringt mich auf den Gedanken, dass er von jemandem dort geleitet wurde“, so Putin. 

    Darum fordert der russische Staatschef mehr Transparenz innerhalb der Anti-Doping-Agentur Wada sowie weniger Politik in Sport und Kultur überhaupt. Die internationale Sportgesellschaft müsse wissen, wann und mit welchen Mitteln die Wada die Sportler teste, welche Resultate sich dann ergeben und welche Maßnahmen gegen die Schuldigen getroffen würden.

    „Ist das die Verteidigungsbranche? Nein. Warum dann wird alles geheim gemacht? Das ist unklar. Das sollte offener werden“, so Putin. 

    „Sport und Kultur sind das, was die Menschen vereinen und nicht trennen soll“, hieß es. „Aus dem Sport, wie auch aus der Kultur, sollte jedwede Politisierung entfernt werden.“

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putins „Große Pressekonferenz“ 2016 (19)

    Zum Thema:

    Sollen russische Biathleten in den „Doping-Bann“? – DSV fordert Fakten
    Top-Sportler massenweise erkrankt? Russische Athletin zu „erlaubtem Doping“
    Kreml über neuen Wada-Doping-Report: „Nicht emotional reagieren“
    Wada: Über tausend russische Athleten in Doping-Manipulation involviert
    Putin verspricht bestes Anti-Doping-Programm
    Russland bittet USA, Kanada und Schweiz um Hilfe bei Ermittlung des „Doping-Falls“
    Tags:
    Transparenz, Ermittlungen, Sport, Doping, Welt-Antidoping-Agentur (WADA), Grigori Rodtschenkow, Wladimir Putin, Russland