02:24 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putins „Große Pressekonferenz“ 2016 (19)
    7675
    Abonnieren

    Russland ist an Europa als einem selbständigen Partner interessiert, der ohne Vermittlung eines „dritten Landes“ angesprochen werden kann. Dies sagte Russlands Präsident Wladimir Putin am Freitag auf seiner alljährlichen Großen Pressekonferenz.

    „Wir wollen selbstverständlich einen zuverlässigen, starken und, was nichts Geringes ist, selbständigen Partner haben. Wenn wir uns aber bei der Regelung von Fragen des Aufbaus unserer Beziehungen zwischen Europa und Russland an dritte Länder beziehungsweise ein drittes Land wenden müssen, ist es nicht mehr interessant, mit Europa selbst zu sprechen“, so Putin.

    Der russische Präsident schlägt den Europäern vor, selbst über das Maß der Zentralisierung der EU zu entscheiden, aber Russland wolle, dass Europa mit einer Stimme spreche.

    Mehr im Sputnik-Live-Ticker

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Putins „Große Pressekonferenz“ 2016 (19)

    Zum Thema:

    EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland
    Säbelrasseln gegen Russland „völlig verkehrt“: AfD-Chef in MV für mehr Druck auf EU
    EU zeigt Schwäche: Moskau erklärt, was wirklich hinter Sanktionsverlängerung steckt
    EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland wegen Ukraine um sechs Monate
    Tags:
    Stimme, Partner, Wladimir Putin, Europa, Russland