03:16 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putins „Große Pressekonferenz“ 2016 (19)
    2750
    Abonnieren

    Der russische Staatschef Wladimir Putin wird nach eigenen Worten über seine mögliche Teilnahme an der Präsidentenwahl in Russland entscheiden, wenn „die Zeit dafür reif“ ist.

    „Wenn die Zeit reif ist, werde ich sehen, was im Land und in der Welt vor sich geht“, sagte Putin auf seiner alljährlichen Großen Pressenkonferenz.

    „Über meine Teilnahme oder Nichtteilnahme an der künftigen Präsidentschaftswahl wird ausgehend davon entschieden, was wir tun können und wie wir das tun müssen.“

    Zuvor hatte Putin auf seiner traditionellen Pressekonferenz eine vorgezogene Präsidentenwahl in Russland als „unzweckmäßig“ bezeichnet.

    Am 7. Dezember hatte die Leiterin der russischen Wahlbehörde, Ella Pamfilowa, die Präsidentenwahl in Russland für März 2018 angekündigt. Ihr zufolge wird es keine vorzeitige Abstimmung geben.

    Wie Putin früher in einem Interview mit der Wirtschaftsnachrichtenagentur „Bloomberg“ gesagt hatte, ist es jetzt „absolut verfrüht“, von seiner Teilnahme an der Präsidentenwahl zu sprechen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Putins „Große Pressekonferenz“ 2016 (19)

    Zum Thema:

    Wen die Russen als nächsten Präsidenten sehen wollen - Umfrage
    Umfrage: Immer mehr Russen wollen Putin auch nach 2018 als Präsident
    Duma-Wahl-Sieg: „Beeindruckendes Vertrauensvotum“ für Putin
    Duma-Wahl in Russland: Putin scherzt über "Gegen alle"-Spalte auf Wahlzetteln - VIDEO
    Tags:
    Präsidentenwahl, Pressekonferenz, Ella Pamfilowa, Wladimir Putin, Russland