00:41 13 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Tu-154-Tragödie über Schwarzem Meer (55)
    16123
    Abonnieren

    Als mögliche Ursachen des Absturzes der Tu-154-Maschine des Verteidigungsministeriums Russlands werden ein technischer Fehler oder ein Fehler des Piloten vermutet, meldet RIA Novosti unter Berufung auf eine Quelle in den bewaffneten Strukturen.

    „Laut vorläufigen Angaben befanden sich Mitglieder des Gesang- und Tanz-Ensembles „Alexandrow“ an Bord“, hieß es. Insgesamt waren 83 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder mit der Maschine unterwegs. 

    Zu der Suche nach der Maschine wurden alle Bergungsdienste der Fliegerkräfte des Militärbezirks in der Region Krasnodar und den Nachbarregionen mobilisiert. Vom Flughafen Sotschi ist ein Mi-8-Hubschrauber abgeflogen, weitere Mi-8-Maschinen in Gelendschik und Ka-32-Hubschrauber in Sotschi stehen startbereit. 

    Sieben Schiffe beteiligen sich im Schwarzmeer-Gewässer an der Suchaktion.

    Das Gesang- und Tanzensemble der russischen Armee wurde 1928 von Generalmajor Alexander Alexandrow, dem Autor der Musik zur Nationalhymne der Sowjetunion bzw. der Russischen Föderation, gegründet.

    Themen:
    Tu-154-Tragödie über Schwarzem Meer (55)

    Zum Thema:

    Tu-154-Absturz: Wrack-Teile der Maschine vor Schwarzmeer-Küste entdeckt
    Tu-154-Absturz: Maschine mit 91 Menschen an Bord war nach Syrien unterwegs
    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Tags:
    Gebirge, Absturz, Flugzeug, Tu-154, Gesang- und Tanz-Ensemble Alexandrow, Latakia, Syrien, Russland