07:15 20 Juli 2018
SNA Radio
    US-Präsident Barack Obama

    Obama offenbart seine Pläne für die Zukunft

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    388186

    Der scheidende US-Präsident Barack Obama wird nach dem Umzug aus dem Weißen Haus Bücher schreiben und sich mit Selbstanalyse befassen. Das sagte der Präsident, der das Amt am 20. Januar an seinen Nachfolger Donald Trump übergibt, am Montag in einem CNN-Interview.

    Er werde nach innerem Gleichgewicht suchen müssen und analysieren, was geschehen sei. „Erst danach werde ich in der Lage sein, richtige Entscheidungen zu treffen“, sagte Obama.

    Er werde sich auf die Vorbereitung neuer Leader demokratischer Überzeugung konzentrieren – Journalisten, Politiker und sozialer Aktivisten —, die „progressive Ideen“ propagieren würden. „Dabei werde ich wichtige politische Nachrichten und Initiativen meines Nachfolgers, des Republikaners Donald Trump, kommentieren.“

    Obama zufolge verlor die republikanische Präsidentenkandidatin Hillary Clinton die Wahlen, weil sie „ganze Bevölkerungsgruppen ignoriert hatte“. Ihrerseits hätten sich die ökonomisch besonders schwachen Schichten der US-Gesellschaft über Clintons Appelle hinweggesetzt, sagte der Noch-Präsident.

    Obama hatte das höchste Amt in den USA seit 2008 bekleidet.

    Zum Thema:

    Obama legt jährlichen Militäretat fest: Was hat sich geändert?
    Militärbudget 2017: Obama beschränkt militärische Zusammenarbeit mit Russland
    Kreml: Obama dämonisiert Russland - statt Bilanz eigener Präsidentschaft zu ziehen
    Obama will Ölsuche vor Alaska-Küste stoppen
    Tags:
    Pläne, Barack Obama, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren