SNA Radio
    Feier zum Jahrestag des Beitritts der Krim zu Russland

    Marine Le Pen erkennt Krim-Referendum als legitim an

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    341897

    Die Chefin der französischen Front National, Marine Le Pen, hat das Referendum über den Beitritt der Schwarzmeer-Halbinsel Krim zum Staatsverband Russlands als legitim eingestuft. „Die Krim-Bewohner beschlossen, sich Russland anzuschließen. Ich sehe keinen Grund, die Resultate dieses Referendums anzuzweifeln“, erklärte Le Pen am Dienstag in Paris.

    Die Präsidentenkandidatin wies ferner auf die Notwendigkeit hin, strategische Beziehungen zwischen Paris und Moskau im Kampf gegen die Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat) herzustellen.

    Die Präsidentenwahl in Frankreich findet im April 2017 statt. Sollte eine zweite Runde nötig sein, werden die Wähler im Mai aufgefordert, ihre Stimmen noch einmal abzugeben. Als Le Pens Rivale gilt Ex-Regierungschef Francois Fillon. Von der Regierungspartei kandidiert auch Ex-Premier Manuell Valls.

    Das Krim-Referendum hatte im März 2014 stattgefunden. Die überwiegende Mehrheit der Halbinselbewohner sprach sich für einen Beitritt zum Staatsverband Russlands aus. Kiew und der Westen lehnen die Resultate des Referendums ab.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)

    Zum Thema:

    Beispiel Krim-Referendum: „Deutsche wünschen sich mehr direkte Demokratie“ – Experte
    Winterwunder auf der Krim – Urlaubs-FOTOs
    So wächst die Krim-Brücke – VIDEO-Rückblick ‘16
    Die Krim-Brücke – das sehnlich erwartete Jahrhundert-Bauwerk
    Immer mehr Ukrainer stürmen die Krim – als Touristen
    Gaspipeline auf die Krim nimmt Betrieb auf
    Tags:
    Anerkennung, Referendum, Marine Le Pen, Russland, Krim, Frankreich