01:10 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Angriff auf Nachtclub in Istanbul (22)
    1151
    Abonnieren

    Die türkischen Behörden haben mögliche Aufenthaltsorte und Verbindungen des Istanbuler Nachtclub-Attentäters herausgefunden, teilte die Agentur Reuters am Donnerstag unter Verweis auf den türkischen Vizepremier Veysi Kaynak mit. Eine Flucht des Attentäters ins Ausland sei nicht ausgeschlossen.

    Obwohl der Terrorist das Attentat allein begangen habe, gebe es wohl Unterstützer. Der Attentäter sei wahrscheinlich Uigure.

    Bei einer Sonderoperation zur Suche nach mutmaßlichen Drahtziehern des Terroranschlages wurden laut dem Vizepremier im türkischen Izmir 40 Personen festgenommen, die unter dem Verdacht stehen, Verbindungen zur Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) unterhalten zu haben.

    Bei der Schießerei im Istanbuler Nachtclub Reina waren in der Silvesternacht 39 Menschen getötet und 69 verletzt worden. Nach Behördenangaben erschoss ein Angreifer einen Polizisten und einen Zivilisten vor dem Eingang des Nachtclubs, bevor er im Innern wahllos um sich schoss.

    Zu dem Anschlag im Istanbuler Nachtclub bekannte sich später der IS. Die Terrormiliz bezeichnete den Angriff als Vergeltung für die türkische Militärintervention in Nordsyrien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Angriff auf Nachtclub in Istanbul (22)

    Zum Thema:

    Acht Festnahmen nach Anschlag in Istanbul
    Anschlag in Istanbul: Foto des mutmaßlichen Angreifers veröffentlicht
    Anschlag in Istanbul: Mindestens ein Deutscher unter Todesopfern
    IS bekennt sich zu Silvester-Terror in Istanbul
    Tags:
    Attentäter, Terrormiliz Daesh, Veysi Kaynak, Türkei