10:43 21 Februar 2017
Radio
    US-Außenminister John Kerry

    Kerry resümiert über acht Jahre unter Obama - und über Russland

    © REUTERS/ Carlos Barria
    Politik
    Zum Kurzlink
    311512811357

    Die “Neustart”-Politik in den Beziehungen zwischen den USA und Russland hat einen “spürbaren Nutzen” gebracht, wie US-Außenminister John Kerry in einem Brief an den scheidenden Präsidenten Barack Obama schreibt.

    In dem Brief bewertet Kerry die Tätigkeit des US-Außenministeriums im Zeitraum 2009-2017 unter Präsident Barack Obama gezogen.

    „Während der ersten Amtszeit von Präsident Obama haben die USA und Russland ihre Beziehungen zueinander ‚neugeladen‘. Das hat einen spürbaren Nutzen bezüglich der Atomrüstungskontrolle und der Lieferrouten für unsere Militärkräfte in Afghanistan gebracht“, heißt es in dem Schreiben, das auf der Webseite des US-Außenamtes veröffentlicht ist.

    Moskau und Washington hatten 2010 den START-III-Vertrag geschlossen, der die beiden Seiten verpflichtete, die strategischen Nuklearwaffen zu verringern. Außerdem hat Moskau den USA den Transport von Nato-Gütern über russisches Territorium für den Militäreinsatz in Afghanistan erlaubt.

    „Wir haben die Fähigkeit aufbewahrt, in einigen Bereichen von beiderseitigem Interesse zusammenzuarbeiten, so z.B.bei den Verhandlungen über den Gemeinsamen umfassenden Handlungsplan (zum iranischen Atomprogramm – Anm. d. Red.), beim Meeresschutz und bei der Koordinierung der Tätigkeit zur Bewältigung der Arktis-Probleme“, so Kerry.

    Nur mit der Unterstützung Russlands, so Kerry weiter, konnten außerdem chemische Waffen aus Syrien abtransportiert werden.

    Zugleich erhebt Kerry erneut Anschuldigungen gegen Moskau wegen „der Aggression in der Ukraine“ und angeblichen Cyberangriffen russischer Hacker im vergangenen US-Wahlkampf.

    Die russischen Behörden haben wiederholt die genannten Vorwürfe der US-Seite, die ohne Beweis geblieben sind, zurückgewiesen.

    Die aktuelle US-Administration soll am 20. Januar mit Amtsantritt des designierten Präsidenten Donald Trump aus dem Amt scheiden. 

    Zum Thema:

    Obamas Sanktionen schaden den USA mehr als Russland – „The National Interest“
    „Guten Rutsch!“: Putin reagiert auf Obamas „Abschieds-Sanktionen“ mit Neujahrsgrüßen
    Zu Obamas neuen Russland-Sanktionen: Trump verlangt Gespräche mit US-Geheimdiensten
    Kreml kommentiert Obamas Telefonat mit Putin per „heißen Draht“
    Tags:
    Neustart, Amtszeit, US-Außenministerium, John Kerry, Barack Obama, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      ingomaus
      Lügen Baron Kerry, Kerry ist für die Toten Babys Kinder und Frauen in Syrien Libyen Afghanistan Jemen und weiss Gott wo überall noch.
      Dieser Menschen verachtende und Völkerrchstswidrige Kriegsverbrecher wird seine Strafe bekommen.
      In Syrien wird eine Anklageschrift vorbereitet wo Ross und Reiter benannt werden. Die russische Polizei hat mit den Syrien die Arbeit aufgenommen.
    • OBLIVION
      Jede "Pfeife" an einem "Weckmann/
      Stutenkerl" hat mehr Substanz, als
      das armselige gequatsche dieses
      obersten Außen-Versagers der USA!
      Wenn es einen "Neustart" gegeben hat,
      dann nur in Puncto Intriganz, Hinterlist
      sowie widerwärtiger und stümperhafter
      Verlogenheit; typisches US-gebahren
      eben...!!
    • Isnogud
      Außer Spesen nix gewesen.
    • avatar
      Joesi
      Neustart? Wie Bitte? Neustart mit neuen Sanktionen nach altem Muster?
      Wurde Zeit, daß auch Kerry nun vom UD-amerikanischen Wähler abgewählt wurde!
      Mit seinen Witzchen ist er längst als "falscherHund" klassifiziert!
      Danke!
    • avatar
      JoesiAntwort anIsnogud(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Isnogud, + völlig versagtes Nudelland Statedepartement mit 10000 Ermordeter allein im Donbass!
    • zivilist
      Ich erwarte, daß Kerry ab dem 20. Jänner seine Erfahrungen zur Gitarre besingt! Youtube.
    • moessingen
      Hie:r youtu.be/uKV1sTw8zOc, lieber Kerry, geht die Post ab und Du bist raus!
    • avatar
      peter_burgermeister
      Der AIPAC-Anglo-Zionist Kerry sollte doch einfach sein erbärmliches Maul halten. Hätte er auch nur eine minimalste Spur von Anstand, Ehrlichkeit und Charakter, hätte er bei der Ausweisung der 35 Diplomaten Ende Dezember sofort seinen Rücktritt eingereicht.
      Dieser Verbrecher gehört zusammen mit dem ganzen Obama-Faschistenregime wegen ihrer Verbrechen an der Menschheit vor ein Standgericht.
    • Reichsbürger
      Verlogen bis zum Ende
    • Germane
      Den sind wir los ! Endlich - aber es fehlen noch viele aus Deutschland !
    • avatar
      hihardt
      In Boris Jelzin sahen die USA einen willigen Befürworter ihrer hegemonialen Interessen, da Jelzin aufgrund des ständigen Alkoholpegels die Ziele der USA nicht realisieren konnte.

      Michail Gorbatschow glaubte offensichtlich daran, den USA Demokratie und Friedensdenken vermitteln zu können, scheiterte aber jämmerlich bei diesem Versuch.

      In den Anfängen von Wladimir Putins 1. Amtszeit waren die USA der Meinung, ihn ebenso manipulieren zu können wie Jelzin, aber da hatte man sich geirrt. Für Putin zählten primär die Interessen Russlands und eine "Politik auf Augenhöhe" mit den USA. - Und hier beginnt der "Fehler": die USA vermissten den Kotau und erkannten, dass sich der Staatsmann Putin nicht verbiegen lassen würde.
      Seit 13 Jahren kämpft der Hegemon nun mit allen Mitteln darum, Russland in die Knie zu zwingen, doch die "US-Elite" hat eines verabsäumt: die Kraft und Vaterlandsliebe der russischen Menschen zu studieren und die russische Seele zu respektieren. In ihr liegt die Stärke, auch in schweren Zeiten!
    • avatar
      otto3
      Und wenn ich mal resümiere und an Göttingen denke, an die Zeit, wo notwendige operative Behandlungen abgelehnt oder nur verzögert durchgeführt wurden. Die Zeit , mit unvorstellbaren Schmerzen und einem mitleidlosem Umfeld. Der Brandstempel mit dem Mölleman Plakat, der als Freibrief für die Gesellschaft galt, weiter zu misshandeln, dann lache ich über Sie Herr Kerry.
    • avatar
      otto3Antwort anotto3(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      otto3, oder sie erklären dich anschließend für verrückt und schicken dich wie Prof. Semmelweis in die Psychatrie.
    • serendipity
      Ich werde an einem Heuchler erinnert.
    neue Kommentare anzeigen (0)