Widgets Magazine
11:39 21 August 2019
SNA Radio
    Flaggen von der USA und Deutschlands

    Berlin grübelt: Wie geht's wohl US-außenpolitisch weiter?

    © REUTERS / Fabrizio Bensch
    Politik
    Zum Kurzlink
    361103

    Berlin hat bislang keine klare Vorstellung über den außenpolitischen Kurs der künftigen US-Regierung unter Donald Trump, wie am Freitag Martin Schäfer, der Sprecher des Auswärtigen Amtes, laut einem Reuters-Bericht sagte.

    Es gebe bislang kein umfassendes Bild davon, „was eine neue Trump-Administration in der Außen- und Sicherheitspolitik mit sich und der Welt anfangen will“, so Schäfer.

    Zuvor bewunderte Kanzleramtsminister Peter Altmaier, wie erfolgreich Trump Twitter für seine Zwecke nutze. „Donald Trump hat Twitter zu einem mächtigen Instrument während des Wahlkampfs gemacht. „Ich würde allen empfehlen, sich sehr genau anzusehen, wie er dieses Medium gebraucht”, sagte damals Altmaier gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Wahl: Merkel gratuliert Trump - und erinnert an globale Verantwortung
    Trump: „Clinton will Amerikas Merkel werden“
    Rätseln über US-Dominanz unter Trump: „Deutschland hat es besonders schwer“
    Merkel pro USA, Gabriel gegen Isolierung Russlands: Duell vor der Bundestagswahl?
    Tags:
    Vorstellungen, Außenpolitik, Beziehungen, bilateral, US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Martin Schäfer, USA, Deutschland