02:50 14 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    505
    Abonnieren

    Pjöngjang will zu jedem Zeitpunkt und überall Teststarts seiner Interkontinentalraketen vornehmen können, wie Reuters am Montag unter Verweis auf eine Mitteilung der nordkoreanischen Behörden meldet.

    Eine Interkontinentalrakete könne von jedem beliebigen, von Staatschef Kim Jong-un ausgewählten Ort gestartet werden, hieß es. Am 1. Januar sei bereits erklärt worden, Pjöngjang stehe kurz vor der Aufnahme von Teststarts dieses Raketentyps.

    US-Verteidigungsminister Ashton Carter hatte zuvor das nordkoreanische Programm zur Entwicklung von Interkontinentalraketen als ernsthafte Bedrohung für die Vereinigten Staaten und ihre Bündnispartner charakterisiert. In einem Interview mit dem TV-Sender erklärte er, im Fall einer Bedrohung sei die amerikanische Militärbehörde bereit, die von Pjöngjang abgeschossenen Raketen abzufangen.

    Zum Thema:

    Nordkorea baut Super-Drohnen - behauptet Südkorea
    Südkorea bildet Spezialtrupp „zur Vernichtung von Kim Jong-un“
    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Tags:
    Raketentest, Ashton Carter, Nordkorea