07:09 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3126
    Abonnieren

    Flugzeuge der saudi-arabischen Koalition haben eine Schule im Ostteil der jemenitischen Hauptstadt Sanaa angegriffen. Acht Zivilisten sind dabei ums Leben gekommen, 15 Menschen haben Verletzungen erlitten, berichtet am Dienstag der TV-Sender Al Mayadeen.

    Eine weitere Zivilistin ist wegen des Luftangriffes der Koalition im nordjemenitischen Saada an der Grenze zu Saudi-Arabien gestorben.

    Seit 2014 dauert in Jemen ein Konflikt zwischen den schiitischen Huthi-Rebellen und Anhängern von Ex-Präsident Ali Abdallah Saleh auf der einen und den  Präsident  Abed Rabbo Mansur Hadi treuen Regierungstruppen und Aufständischen auf der anderen Seite an. Die arabische Koalition unterstützt die Regierungstruppen auf dem Boden und in der Luft. Im Gegenzug beschießen die Huthi-Rebellen ständig an der Grenze liegende Regionen des Königreiches.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Saudis kämpfen für Menschenrechte in Jemen - Deutscher Rüstungskonzern hilft
    Greta schüttelt den Kopf: Deutsche Klimaaktivistin Neubauer irritiert junge Schwedin – Video
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Tags:
    Tote, Luftangriff, Al Mayadeen, Ali Abdallah Saleh, Abed Rabbo Mansur Hadi, Jemen, Saudi-Arabien