10:46 30 März 2017
Radio
    Donald Trump gibt seine erste Pressekonferenz als gewählter US-Präsident

    Trump: „Wenn Putin Trump mag, ist das ein Vorzug, kein Mangel“

    © AP Photo/ AP/Seth Wenig
    Politik
    Zum Kurzlink
    2143671514

    Der gewählte US-Präsident Donald Trump hofft darauf, mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin klarzukommen. „Wenn Putin Trump mag, ist das ein Vorzug, kein Mangel“, sagte der Republikaner am Mittwoch auf seiner ersten Pressekonferenz als Staatschef.

    „Russland könnte uns im Kampf gegen den IS helfen“, fügte er hinzu.

    Zu den Hackerattacken während des Wahlkampfes sagte Trump: "Ich glaube, es war Russland." Allerdings würden viele andere Staaten in amerikanische Systeme eindringen. Zugleich kritisierte der Präsident die Demokraten für ihre laxe Computersicherheit.

    Zum Thema:

    Nutten und eine Golddusche: CIA nutzt Netzfake für Anti-Trump-Bericht
    „Sind wir hier etwa in Nazi-Deutschland?“ - Trump dementiert „russischen Druck“
    Fünf Fakes sollen US-Geheimdienstbericht zu Russland untermauert haben
    „Fake-News auf neuem Niveau“ – Reaktionen zu brisanten Trump-Berichten
    Tags:
    Klarkommen, Beziehungen, Donald Trump, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Preußen
      Der Mann hat sehr recht.
    • isaac
      Ein Lichtblick für EUropa mit Rußland. Die Weltverbesserer von gestern sollten in sich gehen und weniger auf ihre eigene Eitelkeiten schielen, als auf das Wohl der Völker. Eine neue Zeitenwende bricht mit dem heutigen Tage an. Kein Platz mehr für "Terroristen" in Diensten einiger Geldsäcke, die sich seit mehr als 100 Jahren im Geld regelrecht suhlen.
    • Piero Doldi
      Auf den Punkt gebracht, 'Freundschaft ist besser als Feindschaft'. Stimmt!
    • boroser1502
      Die Menschen mögen sich:

      Amis mögen Russen und Russen mögen Amis.

      Dem sollten die Politiker Rechnung tragen.

      Warum sollten USA und Russland nicht gemeinsam erfolgreich sein?

      Warum sollten Russland und USA nicht Partnerschaft und Freundschaft haben?

      Warum keine win- win- Situation von USA und Russland?

      Russen und Amerikaner verbindet auch viel.
    • avatar
      Pjotr Alexejew
      Lange Rede, kurzer Sinn... Wir wollen Taten erleben. Die Menschheit hat Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit.
      Jungs, losgeht´s... an die Arbeit!
    • avatar
      billyvor
    • Ste va de Ca
      Putin hat NIE gesagt, dass er Trump "mag" sondern nur, dass dieser charismatisch ist und talentiert! Na ja, im Wertewesten weiß man nicht, was Achtung und Respekt real bedeutet!
      Wenn Trump meint, Putin mag ihn - sollte doch die Welt in Ordnung sein - besser als wenn er sich nicht gemocht fühlt!
    • avatar
      billyvorAntwort anPiero Doldi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Piero Doldi,
      "Bevor Donald Trump die Pressekonferenz beendet, räumt er Angriffe aus Russland ein. „Russland wird sehr viel mehr Respekt für unser Land zeigen, sobald ich es regiere. Sie werden schon sehen“, sagt Trump auf wiederholte Fragen der Reporter zu seinen Beziehungen zu Wladimir Putin. Die Russen hätten keine Hacker-Angriffe starten dürfen, aber er glaube auch nicht, dass dies in Zukunft weiterhin geschehen werde. „Wir werden uns besser verteidigen.“

      Aber auch
      "
      Die Beziehung zu Russland sei derzeit „schrecklich“ und müsse sich dringend verbessern. "

      www.rp-online.de/politik/ausland/liveblog-trump-nennt-berichte-ueber-russland-connection-unsinn-aid-


      Das ist natürlich ziemlich wirres Zeugs. Wenn er die Beziehungen zu Russland wirklich verbessern will, sollte er nicht nur Respekt einfordern, sondern auch Respekt für andere Länder, insbesondere Russland, zeigen.
    • Denk mit!Antwort anboroser1502(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      boroser1502, Trump sagte USA zu erst, und Putin sein Parole "der Klügere gibt nach"? Einer kann nur beim Schachspiel gewinnen. Das Spiel ist ein Spiel ohne kriegerischer Ausgang! Wir werden sehen!
    • Гражданин
      Wenn man die beschwörende Abschiedstirade des Barack O. als Layer über D. Trumps Antritt wahrnimmt, kann man davon ausgehen, dass der neue amerikanische Präsident lediglich die Würmer aus die morschen Balken der USA pulen soll.
      Soll er pulen ... ;-)
    • altes.fachbuchAntwort anPiero Doldi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Piero Doldi,
      besser eine offene feindschaft, als eine verlogene freundschaft
    • Piero DoldiAntwort anbillyvor(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      billyvor, bei der Anhörung heute konnte auch der zukünftige Außenminister Tillerson keine besonders russlandfreundliche Einstellung zum besten geben, sonst wäre seine Ernennung futsch. Und natürlich hatte auch Trump vor seiner Rede noch einmal Kreide gefressen. Eine eindeutig gezeigte Russlandfreundlichkeit würde seine Regierungsbildung bloß in Gefahr bringen.

      Entscheidend wird sein, wie er und sein Außenminister in den nächsten Wochen und Monaten mit dem Thema Russland und Sanktionen umgehen. Auch bei der Krimfrage wird man nach einer Lösung suchen und vielleicht eine erneute, aber UN-überwachte Volksabstimmung ins Spiel bringen. Für seine großen politischen Vorhaben kann Trump keinen schwelenden politischen Konflikt mit Russland brauchen, das wäre auch für die USA ein schwerer Ballast.
    • Piero DoldiAntwort analtes.fachbuch(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      altes.fachbuch, und besonders gut, wenn daraus ein militärischer Konflikt wird. Diplomatie ist doch immer verlogen, aber das gehört auch zum biologischen Potential des Menschen, sonst würden wir uns ja nur an die Gurgel gehen und hätten uns längst ausgerottet. Ich weiß, einige wünschen sich das.
    • boroser1502
      Nur noch wenige Tage, bis Donald Trump das Amt des

      Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika antritt.

      Und obwohl Donald Trump noch nicht im Amt ist, hat er

      bereits so viel Hoffnung gebracht für die Menschen weltweit,

      Hoffnung auf Stabilität, ehrlicher Partnerschaft und Frieden.

      Donald Trump hat Zuversicht gebracht, dass die Welt sich heraus-

      begibt aus der Rolle der Zuspitzung, verursacht durch hochegoistische

      Geopolitik. Donald Trump hat Amerika schon jetzt Auftrieb gegeben,

      obwohl er noch gar nicht im Amt ist. Mit Trump gewinnt Amerika,

      mit Trump gewinnt auch die Welt , hoffentlich!
    • avatar
      NilsMuc79Antwort anboroser1502(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      boroser1502,

      Die gesamte USA verbrennt jährlich 4 mal mehr Geld als sie verdienen. Bei einer fairen Partnerschaft, egal mit welchem Land, würde die USA heftig verlieren. Die USA ist auf Ausbeutung ausgelegt, wenn sie damit nicht weiter machen, gehen sie "unter".
    • avatar
      joergAntwort anbillyvor(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      billyvor, Wiedersprüche in sich:

      "Russland für Hacker-Angriffe verantwortlich"
      und logisch Soziale Leistungen kosten ja Geld
      "Obamacare ist ein Desaster und kommt Stück für Stück weg"
      dann lieber das
      www.youtube.com/watch?v=QK7qdDr4oM8
    • Denk mit!Antwort anPiero Doldi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Piero Doldi, sehr gut dargestellt, ganz klare Aussage!
    • Denk mit!
      Trump: "Ich glaub (neu ich denke), es war Russland." Also alles MIST !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    neue Kommentare anzeigen (0)