SNA Radio
    Dschihad (Symbolbild)

    Afghanistan: Taliban und IS ziehen nun gegeneinander in Dschihad

    © Photo : EPA
    Politik
    Zum Kurzlink
    15717

    Die Terrormilizen Islamischer Staat (IS, auch Daesh) und Taliban haben sich in Afghanistan gegenseitig den heiligen Krieg, den sogenannten Dschihad, erklärt, wie russische Medien unter Berufung auf den pakistanischen Radio-Sender „Mashaal“ berichten.

    Demnach verfügen die Strafverfolgungsbehörden bereits über entsprechende Dokumente, wie Nabi Djan Mullaheil, Polizeichef der Provinz Helmand im Süden des Landes, mitteilte.

    Zuvor war von Zusammenstößen zwischen Einheiten der Taliban und des IS in den Provinzen Zabul und Nangarhar berichtet worden.

    Die Lage in Afghanistan hat sich in den letzten Monaten erheblich verschlechtert. Die radikale Taliban-Bewegung, die zuvor einen bedeutenden Teil der ländlichen Gebiete erobert hatte, hat nun eine Großoffensive auf Großstädte gestartet. Auch der IS hat seinen Einfluss ausgeweitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Taliban-Bluff“: So entziehen sich Flüchtlinge der Abschiebung aus Deutschland
    Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag in Moschee in Kabul - Taliban distanziert sich
    Taliban-Anschlag auf BRD-Konsulat - sechs Tote und verletzter Afghanistan-Botschafter
    Kampf zwischen Böse und Böse: IS und Taliban liefern sich Gemetzel in Afghanistan
    Tags:
    Großeinsatz, Dschihad, Terror, Krieg, IS, Taliban, Afghanistan