04:37 13 Dezember 2017
SNA Radio
    Ein Bewaffneter überfällt Galerie in Ankara und tötet den russischen Botschafter, Andrej Karlow

    Ankara-Attentat: Botschafter-Mörder wird begraben, aber anonym

    © AP Photo/ Burhan Ozbilici
    Politik
    Zum Kurzlink
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)
    0 261

    Der 22-jährige Mevlut Mert Altintas, der im Dezember in Ankara den russischen Botschafter erschossen hatte, soll auf einem „Friedhof der Namenlosen“ beerdigt werden, wie die Agentur Anadolu am Donnerstag meldet.

    Die Angehörigen Altintas hatten demnach die Leiche des 22-jährigen Mannes im Leichenhaus zurückgelassen. Nach allen mit der Bestattung verbundenen Fragen wird die Leiche dann Vertretern des Stadtrates übergegeben. Danach soll der Mörder auf einem Friedhof der Namenlosen unter die Erde gebracht werden.

    Russlands Botschafter in der Türkei, Andrej Karlow, ist am 19. Dezember bei einer Fotoausstellung in Ankara vor laufenden Kameras und Publikum erschossen worden. Der Täter war ein türkischer Polizist, der die Veranstaltung bewachen sollte. Er wurde auf der Stelle von anderen Sicherheitskräften getötet.

    Themen:
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)

    Zum Thema:

    Abschied vom getöteten russischen Botschafter im Flughafen von Ankara - VIDEO
    Ermittlungen zu Ankara-Attentat: USA bieten helfende Hand
    Ankara beschuldigt Gülen des Botschafter-Mordes
    Botschafter-Mord in Ankara: Polizei verhaftet Familie des Schützen
    Mord an Botschafter in Ankara ist Angriff auf Russland – Kreml
    Tags:
    Friedhof, Bestattung, Mord, Andrej Karlow, Mevlut Mert Altintas, Türkei, Russland