03:58 17 August 2017
SNA Radio
    Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel

    Verteidigungsminister: Westen setzt sich über russische Lebensinteressen hinweg

    © AFP 2017/ HANNIBAL HANSCHKE / POOL / AFP
    Politik
    Zum Kurzlink
    4358132456

    Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat den westlichen Staaten vorgeworfen, sich über Russlands lebenswichtige Interessen hinwegzusetzen. Unter diesen Umständen müsse Russland auf eine Verschärfung der internationalen Lage gefasst sein.

    „Der Westen will die lebenswichtigen Interessen Russlands nach wie vor nicht berücksichtigen und betrachtet den wachsenden Einfluss Russlands im postsowjetischen Raum als Bedrohung“, sagte Schoigu am Donnerstag auf einer Konferenz in Moskau.

    Unter diesen Umständen müsse Russland seine Streitkräfte auf eine Verschärfung der internationalen Lage gefasst machen. Dabei müsse dem Umstand Rechnung getragen werden, dass auch andere Staaten ihre Waffen ständig verbessern würden.

    Zum Thema:

    „Putin ist der Feind“ - So bereitet man Kriege vor
    1,7 Billionen US-Dollar für Kriege: So stiegen die Rüstungsausgaben weltweit
    Nato nähert sich ihrer Ostflanke: Este US-Panzer in Polen eingetroffen
    Tags:
    Sergej Schoigu, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren