14:38 20 Oktober 2017
SNA Radio
    US-Präsident Barack Obama zu Tränen gerührt

    Obama geht… mit Tweet-Hit

    © AP Photo/ Carolyn Kaster
    Politik
    Zum Kurzlink
    7893352

    Der Abschiedstweet des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama hat alle Rekorde des POTUS-Accounts (President Of The United States) seit dessen Gründung gesprengt, wie die Zeitung „Daily News“ berichtet.

    Demnach übertrifft die Nachricht der Popularität nach sämtliche frühere Tweets des US-Staatschefs, sogar den Tweet vom Juni 2015 über die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Der Tweet wurde damals 425.000 Mal zitiert. 

    Obamas Abgangs-Post ist derweil mittlerweile schon über 700.000 Mal zitiert und mehr als 1,5 Millionen geliket worden.

    Seine offizielle Abschiedsrede am Dienstag in Chicago nutzte Obama noch einmal für einen Rundumschlag: Russland und China bezeichnete er als Rivalen der USA, die Demokratie sei immer dann in Gefahr, wenn „wir sie als selbstverständlich“ annehmen. Außerdem versprach er, dass der Machttransfer an seinen Nachfolger Donald Trump „so sanft wie möglich“ verlaufen werde.

    Zum Thema:

    Diplomaten-Sanktionen: Wie Obama zuletzt noch um „symbolischen Einfluss“ kämpft
    Genuss und Sorgen: Was Obama von Trump und Putin hält
    „Gott schuf die Erde in sieben Tagen, Obama hat zwei mehr zum Vernichten“ – Sacharowa
    US-Militärs sagen jetzt offen, was sie von Obama halten
    Tags:
    Machtwechsel, Rede, Rivalen, Demokratie, Machtübergabe, US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Barack Obama, Chicago, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren