Widgets Magazine
17:46 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Taliban-Video mit entführtem US-Professor aufgetaucht

    Taliban-Video mit entführtem US-Professor aufgetaucht

    © YouTube/ Screenshot
    Politik
    Zum Kurzlink
    3719
    Abonnieren

    Die afghanische Terrorgruppe Taliban hat ein Video mit dem im August 2016 entführten amerikanischen Professor Kevin King und seinem australischen Kollegen Timothy John Weeks ins Netz gestellt. Dies berichtet am Donnerstag die britische Zeitung „The Guardian“.

    In dem 13 Minuten langen Videofilm wenden sich der 60-jährige King und der 48-jährige Weeks demnach mit der Bitte an den neugewählten US-Präsidenten Donald Trump, bei ihrer Befreiung zu helfen. Beide hätten an der Amerikanischen Universität in Kabul gelehrt und seien direkt aus dem Uni-Campus entführt worden.

    Die Terroristen sollen bereit sein, beide Wissenschaftler im Tausch gegen ihre Anhänger aus dem Gefängnis in Bagram freizulassen. Sollte das nicht geschehen, so drohen die Taliban, die Geiseln zu töten.

    Dieses auf Januar 2017 datierte Video gilt bislang als einzige Bestätigung, dass er noch am Leben sei. Der im September unternommene Militäreinsatz zur Befreiung der beiden Hochschullehrer sei erfolglos geblieben. Damals hatten die US-Soldaten am Ort, wo man King und Weeks vermutete, zwar mehrere Taliban-Kämpfer töten können, aber die Geiseln dort nicht vorgefunden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Taliban-Überfall in Afghanistan – 13 Polizisten getötet, Nato-Mission gescheitert
    Taliban-Anschlag auf BRD-Konsulat - sechs Tote und verletzter Afghanistan-Botschafter
    Mit EU-Geld und Nato-Soldaten: Afghanistan rüstet sich gegen Taliban
    Afghanischer General: Kundus von Taliban befreit
    Tags:
    Taliban, Timothy John Weeks, Kevin King, Donald Trump