10:42 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrormiliz Islamischer Staat (2017) (81)
    2131
    Abonnieren

    Seit Beginn des Militäreinsatzes der irakischen Sicherheitskräfte und der US-geführten Koalition gegen die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) im irakischen Mossul sind fast die Hälfte der Verletzten (47 Prozent) Zivilisten, wie die Uno-Koordinatorin für humanitäre Hilfe im Irak, Lise Grande, in New York vor der Presse sagte.

    Durchschnittlich betrug diese Kennziffer ihr zufolge bei derartigen Konflikten gewöhnlich 15 bis 20 Prozent. Allein in der letzten Dezember-Woche erreichte die Zahl der Verletzten 817, Anfang Januar erlitten weitere 683 Menschen Verletzungen.

    Obwohl die irakische Luftwaffe keine Angriffe auf Wohnviertel fliege und Evakuierungskorridore  einrichte, befinden sich die Stadtbewohner ohnehin in großer Gefahr, so  Grande weiter. Demnach machte die Uno-Vertreterin den IS für den Tod von Zivilisten verantwortlich — die Terroristen erschießen diejenigen, die die Stadt verlassen wollen, und nutzen die Zivilbevölkerung als „lebendigen Schutzschild“. 

    In den vom IS kontrollieren westlichen Stadtbezirken halten sich zurzeit rund 750.000 Zivilisten auf.  Laut Grande könnte der Westteil der Stadt vollständig von den Regierungskräften blockiert werden, was ihrer Meinung nach zu katastrophalen humanitären Folgen führen könnte.       

    Die Uno versuche, möglichst viele humanitäre Hilfsgüter in die Stadt zu bringen, um eine humanitäre Katastrophe zu verhindern.

    Die irakische Armee, unterstützt von kurdischen Peschmerga-Einheiten, regierungstreuen Milizen und US-Truppen sowie Kampfflugzeugen der Anti-IS-Koalition, hatte am 17. Oktober eine Großoffensive auf die zweitgrößte Stadt des Irak begonnen. Die irakischen Soldaten nahmen bereits einige Stadtviertel im Osten Mossuls unter ihre Kontrolle. Im Süden soll die irakische Polizei die Terroristen blockieren.

    Die IS-Terroristen beherrschten seit Juni 2014 die strategisch wichtige Millionenstadt Mossul.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrormiliz Islamischer Staat (2017) (81)

    Zum Thema:

    Irak: Öl ist kein Zahlungsmittel für US-Hilfe gegen IS in Mossul – Premier
    Mossul: Regierungsarmee auf Vormarsch gegen IS-Spitze
    Mossul-Schlacht kurz vor Durchbruch? Irakische Milizen umzingeln Terroristen
    Werden „die Roten“ Mossul einnehmen? USA stationieren schwerste Division im Irak
    Tags:
    Verletzte, Zivilisten, Terrormiliz Daesh, Lise Grande, USA, Irak