Widgets Magazine
08:30 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Hacker

    „Fake-Beweise!“ – Guccifer 2.0 zu Hack-Anschuldigungen der USA gegen Russland

    © Foto : Pixabay
    Politik
    Zum Kurzlink
    41233
    Abonnieren

    Der rumänische Hacker Guccifer 2.0 steht nach seinen Worten in keinerlei Beziehung zur russischen Regierung und geht in seinen Handlungen von den eigenen politischen Ansichten aus.

    „Die US-Aufklärung hat mehrere Berichte veröffentlicht, in denen behauptet wird, dass ich mit Russland in Kontakt stehe. Ich will klarstellen, dass diese Anschuldigungen grundlos sind“, schrieb der Hacker in seinem Blog.

    „Die in diesen Berichten enthaltenen technischen Beweise spotten jeder Kritik. Das ist eine grobe Fälschung“, ergänzte er.

    Ihm zufolge haben die Berichtverfasser die Informationen zu dem Hacker-Programm, das er angeblich zum Einbruch verwendet habe, aus dem Internet geschöpft und damit versucht, die von ihnen veröffentlichten Materialien möglichst glaubhaft darzustellen.

    „Ich habe eine andere Methode zum Einbruch in das System des Nationalen Komitees der Demokratischen Partei der USA genutzt. Ich fand nämlich eine wunde Stelle in der Software von NGP VAN, die auf den Computern des demokratischen Komitees installiert war“, so der Hacker.

    Es liege klar auf der Hand, dass die US-Geheimdienste absichtlich Beweise fälschen, so Guccifer. „Meiner Meinung nach spielen sie damit den Demokraten in die Hände, die ausländischen Subjekten die Schuld für ihre eigene Niederlage (bei den Wahlen – Anm. d. Red.) geben. Die Obama-Administration bleibt noch eine Woche im Amt, und ich glaube, dass wir in dieser Zeit noch Fakes erleben werden“, so Guccifer.

    Der US-Aufklärungsdienst hatte Anfang Januar erklärt, der russische Militärgeheimdienst GRU stehe hinter dem Hacker Guccifer 2.0 und der Webseite CCLeaks.com, die an den Cyberattacken gegen die US-Computersysteme beteiligt gewesen seien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ominöse "Hackerangriffe Moskaus"? WikiLeaks lacht US-Bericht aus
    „Ich weiß etwas“ – Trump will über angeblich russische Hackerangriffe auspacken
    Wegen angeblicher Hackerangriffe: Washington will neue Russland-Sanktionen verhängen
    Unbewiesene Hackerattacken als Vorwand für neue US-Sanktionen gegen Russland