07:19 06 Dezember 2019
SNA Radio
    A man walks past a campaign poster of right-populist AfD party reading It's enough - Saxony-Anhalt elects AfD in Magdeburg, Germany.

    Uni Magdeburg: Böllerwurf unterbricht AfD-Vorlesung

    © AP Photo / Geir Moulson
    Politik
    Zum Kurzlink
    12552
    Abonnieren

    Wegen massiver Studentenproteste ist am Donnerstagabend eine Veranstaltung der AfD an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg abgebrochen worden, wie der MDR berichtet. Auf den AfD-Landeschef André Poggenburg seien gar Böller geworfen worden.

    Die Vorlesung habe die „Campus Alternative“, eine AfD-nahe Hochschulgruppe, organisiert. Thema war „Geschlechterforschung“.

    Bei der Veranstaltung sollte auch Poggenburg sprechen. Doch als die AfD-Delegation eintraf, wurde sie, wie der MRD berichtete, ausgebuht und beschimpft. Rund 400 offenbar linksgerichtete Studenten skandierten „Haut ab“ oder „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!“.

    ​Als der AfD-Landeschef mit seiner Rede beginnen wollte, entrissen ihm die Studenten sein Manuskript. Die AfD-Anhänger versuchten, ihn zu schützen. Dabei sei es zu Prügeleien gekommen. Einer der Studenten warf sogar einen Böller auf Poggenburg. Mindestens ein AfD-Anhänger wurde Medienangaben zufolge bei den Rangeleien am Auge verletzt.

    Erst nachdem die Polizei mit etwa 30 bis 40 Einsatzkräften vor Ort war, beruhigte sich die Lage. Die Polizei geleitete die AfD-Leute um Poggenburg unter Jubel der Studenten aus dem Hörsaal. Der AfD-Landeschef verurteilte die Proteste scharf: Gegenüber dem MDR soll er gesagt haben, die Universitäten in Deutschland würden zum großen Teil von der Antifa regiert. „Es ist ganz wichtig, dass wir dem endlich eine politische Alternative entgegenstellen. Das ist die AfD", so Poggenburg weiter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Allianz der EU-Skeptiker: Marine Le Pen macht gemeinsame Sache mit AfD
    Kritik an AfD-Sicherheitsprogramm: Das haben andere Scharfmacher längst gesagt
    Säbelrasseln gegen Russland „völlig verkehrt“: AfD-Chef in MV für mehr Druck auf EU
    Die Burka bringt´s: CDU biedert sich bei der AfD an
    Tags:
    Rangeleien, Studenten, Protest, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Magdeburg, Deutschland