Widgets Magazine
19:57 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Marine Le Pen beim Kaffeetrinken im Trump Tower in New York

    Französin in New York: Was hatte Le Pen im Trump Tower verloren?

    © AFP 2019 / Samuel Levine / HUFFINGTON POST/TRANSITION POOL
    Politik
    Zum Kurzlink
    121571
    Abonnieren

    Die Chefin des französischen Front National und Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat in New York einen Besuch gemacht, der allerdings nichts mit dem neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump zu tun hatte, wie die Politikerin gegenüber dem französischen Rundfunksender RTL sagte.

    „Das ist ein Besuch außerhalb meiner Wahlkampagne gewesen. Das ist eine Privatreise“, so Le Pen.

    „Ich habe mich mit einigen Menschen treffen sollen, die sich mit mir unterhalten und sich zusätzlich daran beteiligen wollten, was derzeit in Frankreich passiert.“

    Zuvor ist im Internet ein Foto von Le Pen in einem Restaurant im New Yorker Trump Tower aufgetaucht, wo der künftige US-Präsident noch residiert. Angeblich sollen sich Le Pen und Trump nicht getroffen haben. Die französische Politikerin suchte nach eigenen Aussagen nach Finanzierungsquellen für ihre Wahlkampagne.

    Die Präsidentschaftswahl in Frankreich findet im April 2017 statt. Sollte eine zweite Runde nötig sein, werden die Wähler im Mai aufgefordert, ihre Stimme erneut abzugeben. Als Le Pens größter Rivale gilt Ex-Regierungschef Francois Fillon. Von der Regierungspartei kandidiert Ex-Premier Manuel Valls.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bei Stichwahl gegen Fillon hätte Le Pen schlechte Karten – Umfrage
    Präsidentschaftswahl: Le Pen sieht keinen Unterschied zwischen Fillon und Macron
    Marine Le Pen fordert auf: Sagt dem Euro Adieu
    Tags:
    Trump-Tower, Besuch, Marine Le Pen, New York, USA, Frankreich