Widgets Magazine
12:28 16 Oktober 2019
SNA Radio
    Die tschetschenische Polizei (Archivbild)

    Tschetschenien: Mehr als 60 Untergrundkämpfer des IS bei Sondereinsatz festgenommen

    © Sputnik / Said Tsarnaev
    Politik
    Zum Kurzlink
    131594
    Abonnieren

    Mehr als 60 Zugehörige des mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) liierten Untergrundes sind seit Anfang der vergangenen Woche in Russlands Teilrepublik Tschetschenien festgenommen worden. Dies berichtete laut Medienmeldungen vom Montag eine Quelle in den Rechtsschutzorganen des Nordkaukasischen Föderalen Bezirkes.

    „Im Zuge eines Sondereinsatzes haben die Mitarbeiter des republikanischen Innenministeriums und der Verwaltung des Föderalen Dienstes der Truppen der Russischen Garde ein verzweigtes Netz von Extremisten aufgedeckt und neutralisiert, die Waffen eingekauft und gelagert, Terroranschläge auf dem Territorium des Nordkaukasischen Föderalen Bezirkes vorbereitet und junge Leute für den IS angeworben haben“, sagte die Quelle.

    Vier Extremisten hätten bewaffneten Widerstand geleistet und seien der Quelle zufolge getötet worden. Wie sie ergänzte, hat das in Tschetschenien liquidierte IS-Netzwerk mehrere größere Verbrechen im Nordkaukaus vorbereitet. Hinsichtlich der Festgenommenen liefen Ermittlungen.

    Am 15. Januar war bekannt geworden, dass in Tschetschenien der besonders gesuchte gefährliche Terrorist Imran Dazajew festgenommen werden konnte, dem zuvor während einer Sonderoperation der Sicherheitskräfte im Dorf Geldagan, Landkreis Kurtschaloi, die Flucht gelungen sei.

    Am 11. Januar wurde im tschetschenischen Landkreis Kurtschaloi eine Sonderoperation zur Liquidierung von Kämpfern des terroristischen Untergrundes durchgeführt. Die Sicherheitskräfte blockierten unweit der Ortschaft Zozi-Jurt eine Banditengruppe. Das Angebot, sich zu ergeben, erwiderte sie mit Schüssen und Fluchtversuchen. Vier Kämpfer wurden in dem einsetzenden Schusswechsel getötet, einer festgenommen, einem weiteren gelang die Flucht. Die Mitarbeiter der Rechtsschutzorgane haben infolge dieses Einsatzes zwei Tote zu beklagen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Zehn Anschläge vereitelt – Putin lobt „offensives Vorgehen“ des FSB
    Anschläge in Moskau und Nordkaukasus vereitelt: FSB verhaftet IS-Terroristen - VIDEO
    Anschläge in Moskau und St. Petersburg vereitelt: FSB nimmt Terrorgruppe fest - VIDEO
    Terrorfinanzierung: FSB setzt Helfershelfer der syrischen Terroristen fest
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Russland, Tschetschenien