Widgets Magazine
04:37 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Staatsstreich in Kiew (Archivbild)

    Tragische Folgen: Russland verzichtet auf Ideologieexport – Lawrow

    © Sputnik / Andrey Stenin
    Politik
    Zum Kurzlink
    121353
    Abonnieren

    Im Gegensatz zu anderen Staaten exportiert Russland keine Ideen, sagte der Außenminister des Landes, Sergej Lawrow, bei seiner Jahrespressekonferenz.

    „Russlands Wahl ist gut bekannt. Wir versuchen keine Werte zu exportieren. In der Geschichte unseres Landes hat es eine Periode der Revolutionsexporte gegeben“, sagte Lawrow.

    Der Export von Demokratie und von Werten führe zu nichts Gutem. „Man lernt nicht aus unseren Fehlern“, so der Minister weiter. Dabei habe der Wertenexport tragische Folgen. Als Beispiel nannte der russische Außenamtschef den „Arabischen Frühling“ und den Staatsstreich in der Ukraine.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow im Ticker: Russischer Außenminister zieht Jahresbilanz
    Antwort an Obama: Lawrow schlägt Putin konkrete Gegenmaßnahmen vor
    Will Russland zurück in die G8? – Lawrow bevorzugt Alternativen
    Lawrow an Trump-Team: Lasst uns Behörden-Kontakte wiederbeleben!
    Tags:
    Wahl, Verzicht, Ideologie, Revolution, Export, Sergej Lawrow, Russland